Zumba-Fieber

Im Fitnessstudio Zumba

Gestern Abend packte mich auch das Zumba-Fieber. Zusammen mit meiner Mama, meiner Schwester und zwei Freundinnen besuchten wir das Elixia in Berlin-Wilmersdorf am Prager Platz, wo ein „Zumba“-Fitnesskurs auch für Nicht-Mitglieder angeboten wurde. Da ich mich eher als ein „Sportmuffel“ bezeichnen würde, freute ich mich über diese neue Art Sport zu machen. Denn „Zumba“ ist ein Fitness-Kurs, bei dem man zu heißen Latino-Rhytmen die Hüften, ähnlich wie bei einem Salsa-Kurs, kreisen lässt.

Angesetzt waren 1,5 Stunden intensives Zumba-(Tanz-)Training, aber erst nach zwei Stunden konnten wir unserer Hüfte wieder eine Pause gönnen. Ach ja, was man nicht alles für eine Bikinifigur tut. Sport der mir endlich Spaß macht, so dachte ich. Aber für ungeübte und untrainierte sind intensive zwei Stunden am Anfang ganz schön hart. Der Spaßfaktor ist jedenfalls höher, als bei stumpfen Schrittfolgen im „normalen“ Aerobic-Kurs, aber das „Sport-Shoppen“ kann Zumba auch nicht ersetzen ;-)

Da ich nach so langer Zeit das erste Mal wieder Sport gemacht habe, habe ich auf figurbetonte Sportbekleidung verzichtet. Ich fühlte mich in meinem weiten Shirt einfach wohler ;-)

Im Fitnessstudio 1

Im Fitnessstudio 3

Sportoutfit: Schuhe: ADIDAS, Hose: Sports Edition, Shirt: French Connection

2 Kommentare

  1. Hey, danke dass Du mein Video als Werbung genommen hast …
    Das war letzten sommer im dynamo stadion in DD.
    Hier meine Website tanzdichfit.com, falls mal jemand mal nach Dresden kommt und bei mir schnuppern will, hab mein eigenes Zumba Studio !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *