Yves Saint Laurent wehrt sich gegen Christian Louboutin

YSL Peep-toe Pumps

Bild: net-a-porter.com

Wir erinnern uns: der Stiletto-Kampf um die Markenrechte der roten Sohle zwischen Yves Saint Laurent und Christian Louboutin ist im vollen Gange. Es geht um eine Millionen Dollar Schadenersatz, die Louboutin von Yves Saint Laurent verlangt.

Jetzt schießt Yves Saint Laurent scharf zurück und ist der Meinung, dass Louboutin nicht der erste war, der die rote Sohle erfand. “Rote Schuhsolen sind ein allgemein benutztes Design-Feature, dessen Verwendung schon weit ins 16. Jahrhundert zurückreicht. Schon König Louis XIV trug Schuhe mit roten Sohlen und auch die Schuhe, die Dorothy in dem Märchen ‘Der Zauberer von Oz’ anhatte, hatten eine rote Sohle”, so YSL. Außerdem hätte Louboutin “als ein Branchenführer, der sein ganzes Berufsleben Damenschuhen gewidmet hat, längst wissen müssen, dass es Dutzende solcher Schuhmodelle gibt. Seine erbrachte, eidesstattliche Erklärung ist somit falsch.” Quelle: NYP

Wie wird es weitergehen? Wer bekommt die Markenrechte angesichts dieser Vorwürfe von YSL?

Fakt ist jedenfalls, dass Yves Saint Laurent schon länger Pumps designt, die dieselbe Sohle haben, wie die Schuhe selbst (siehe Fotos oben). Und wenn der Schuh aus rotem Samt ist, dann ist auch bei dem Schuhmodel die Sohle rot – und das war wahrscheinlich der Auslöser dieses Streits.

Die Schuhe oben kosten bei net-a-porter.com je 530,- Euro.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *