#webquirl zum Wochenstart 29.08.2016

Liv Taylor via Belstaff

Hier präsentiere ich euch wieder in meinem kleinen #webquirl ein paar Links, die mich vergangene Woche interessiert haben. Unter anderem die Fortsetzung um die Debatte um den Nasenring bei Frauen, ein ungewöhnlicher Werbespot, eine neue Armbanduhr und weitere schöne Beiträge. Viel Spaß damit.

Über die Empörung eines Nasenrings
In meinem letzten Webquirl hatte ich euch auf einen Artikel aufmerksam gemacht, in dem sich der Autor über das Tragen eines Nasenrings bei Frauen verunsichert fühlt. Auch den Link zu der Bloggerin von DariaDaria, die ihre Meinung zu diesem Thema äußerte, habe ich euch gezeigt. Dass es zu diesem Thema auch eine ganz andere Meinung gibt, lest ihr zum Beispiel in diesem Artikel von Patrick Meier, der der Meinung ist, dass DariaDaria aus einer Mücke einen Elefanten macht und nur Klicks generieren möchte. Was denkt ihr darüber?

Liv Taylor für Belstaff
Schauspielerin Liv Tyler hat erstmals eine Capsule Collection für Belstaff entworfen, die es ab sofort online zu erstehen gibt. Alle Kampagnen-Bilder der Kollektion hat Interview für euch.

Wundrwatch
Am vergangenen Mittwoch wurde eine ganz neue und besondere Uhr vorgestellt: Die Wundrwatch. Konkret handelt es sich um eine 24h-Uhr mit einem Zeiger, wodurch sich die Uhrzeit nur auf circa 5 min genau ablesen lässt. Die Uhr soll als eine Art Ruhepol dienen und einen täglichen Reminder für die Lebenseinstellung darstellen. Die Idee dahinter und die Uhr selbst finde ich wirklich sehr interessant und würde sie gerne auch einmal am Handgelenk tragen. Hier findet ihr weitere Informationen über die neue Uhr.

Wenn Models sich absichtlich in die Hose machen
Mit einem etwas anderen Werbespot kommt das Bio-Unterwäsche Label Pact daher. Aber muss Werbung wirklich bis an die Grenzen des guten Geschmacks gehen, um Aufmerksamkeit zu erregen? Oder sollte man das eher unter ‘künstlerische Freiheit’ verbuchen, wenn sich Models absichtlich in die Hose machen? Wie ist eure Meinung dazu? Hier gibt es das Filmchen und weitere Infos zu diesem ungewöhnlichen Werbeauftritt.

Von Working Mom zu Hausfrau – Ein Perspektivwechsel
Einen sehr interessanten und lesenswerten Artikel ist dieser hier von Katja Hentschel, in dem sie beschreibt, wie sie von einer Working Mom zu einer Hausfrau wurde und sich dabei richtig wohl fühlt. Wirklich sehr inspirierend!

Ein Brautoutfit mit Coolness
Im Sommer wird an jeder Ecke geheiratet und man sieht wunderschöne Bräute mit hübschen Kleidern. Bei dem ersten gemeinsamen Fotoprojekt der Bloggerin Elisa Zunder mit Fotografin Stefanie Roth hatten die beiden mal nicht die „klassische Braut“ zwischen dem rosa Blumenbouquet vor Augen, sondern eine rockige Braut, die ihrem Brautkleid mit einer schwarzen Lederjacke einen coolen Bruch verleiht und mich mit dem Outfit richtig begeistert. Hier seht ihr das gelungene Ergebnis mit richtig tollen Bildern.

Bread&Butter by Zalando
Die Bread&Butter erfindet sich neu und öffnet erstmals ihre Türen für alle Fashion Addicts. Aus der einstigen Trade Show wird eine Trend Show für Alle, die Mode, Musik und Food lieben. „NOW“ lautet das Motto der ersten Bread&Butter by Zalando, die vom 2. bis 4. September auf dem Gelände der Arena in Berlin stattfindet und die angesagtesten Brands und Live Acts zusammenbringt. Sogar Supermodel Gigi Hadid wird am Freitag, den 2. September die Messe besuchen. Sie wird ihre erste eigene Kollektion vorstellen, die sie in Zusammenarbeit mit Tommy Hilfiger designt hat. Ihre Fans können die Produkte direkt im Anschluss über digitale Touchscreens shoppen. Die Kollektion wird vom 1. bis 10. September dann auf Zalando unter diesem Link erhältlich sein.
Hier die Details zu Gigis Besuch im Überblick:
Datum: Freitag, den 2. September, ca. 19:00 Uhr
Location: Tommy X Gigi Box @Bread&Butter by Zalando

Sonia Rykiel ist verstorben
Die französische Designerin Sonia Rykiel mit dem krausen, feuerroten Haar ist am vergangenen Donnerstag verstorben. Die Modeschöpferin erlag den Folgen einer Parkinson-Erkrankung im Alter von 86 Jahren in Paris. Ihre Krankheit, die mit 66 Jahre diagnostiziert wurde, hielt Sonia Rykiel über 15 Jahre lang geheim. Erst 2012 sprach sie das erste Mal in ihrem Buch “N’oubliez pas que je joue” darüber. Modepilot hat sich mit diesem Artikel von ihr verabschiedet.

Bild ganz oben: Liv Taylor via Belstaff

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *