#webquirl zum Wochenstart 29.03.2016

Armani wird Pelzfrei

Komischerweise bekomme ich über Ostern noch weniger Emails als über die Weihnachtsfeiertage, weshalb ich so gut wie gar nicht den PC angeschaltet habe. Es tat gut, einfach mal eine kleine Computer-Auszeit zu nehmen und die Zeit mit der Familie zu verbringen. Da die Woche nun heute für mich – wie für viele von euch wahrscheinlich auch – an einem Dienstag beginnt, gibt es hier einen Mini-Webquirl zum Wochenstart.

Armani verzichtet auf Pelz
“Armani verzichtet auf Echtpelz” war die News der vergangenen Woche. Nach Hugo Boss, Tommy Hilfiger, Calvin Klein und Stella McCartney wird auch Giorgio Armani in Zukunft keinerlei Echtpelz mehr verwenden. Der italienische Designer wird ab der Herbst/Winter-Kollektion 2016 auf jeglichen Echtpelz von Pelzfarmen, inklusive Kaninchenfell, verzichten. Armani verpflichtet sich zu dieser Unternehmenspolitik als Resultat einer Zusammenarbeit mit der „Fur Free Alliance“, der weltweit größten Koalition von Tierschutzorganisationen gegen Pelz, was ich natürlich richtig gut finde.

YouTube Connect
Nicht nur in Zukunft wird Livestreaming immer wichtiger, schon jetzt ist es ein Trend und ein Thema, welches im Netz sehr wichtig ist. Google möchte natürlich auch da mitspielen und so wird auf googlewatchblog.de darüber berichtet, dass YouTube angeblich eine neue Livestreaming-Funktion bekommen soll. Es soll wohl eine neue App geben, mit der man direkt mit dem Smartphone streamen kann. Ich bin gespannt und würde es natürlich auch ganz gut finden.

Underboobs Tattoos
Es gibt einen neuen Tattoo-Trend, den ich überhaupt nicht schön finde: Er nennt sich Underboobs-Tattoos, bei denen sich – wie der Name schon sagt – die Tattoos direkt unter der weiblichen Brust befinden. Natürlich sind solche Tattoos wieder Ansichtssache, doch wenn man bedenkt, wie heutzutage das “Arschgeweih” veralbert wird, dauert es gewiss auch nicht lange, bis der neue Tattoo-Trend auch einen gewissen Ruf bekommt. Jetzt mal ehrlich, findet ihr das sexy? Hier findet ihr ein paar Bilder einiger Underboobs Tattoos.

Bild: Deutscher Tierschutzbund

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *