#webquirl zum Wochenstart 21.03.2016

Amazon Fashion

Hier findet ihr gebündelt wieder ein paar interessante und unterhaltsame Links, die ich gerne gelesen habe. Ich hoffe, euch gefällt die Vielfalt in meinem #webquirl, welcher dieses Mal um das Frauenbild in der Werbung handelt oder den neuen Algorithmus für Instagram beinhaltet. Viel Spaß.

Modebranche entdeckt Halal
Ganz interessant fand ich auch diesen Artikel, in dem es um islamgerechte Mode und Beautyprodukte geht. Ich wusste gar nicht, dass es halal Beautyprodukte wie Nagellacke oder Lippenstifte gibt. Wustet ihr das?

Das falsche Frauenbild in der Werbung
Das man Werbung nicht blindlings vertrauen sollte, dürfte eigentlich schon Vielen klar sein. Doch wenn es um Frauen geht, setzen noch viele Unternehmen auf ein falsches Bild, welches bei jungen Frauen und Mädchen zu einem gestörten Selbstbild kommen kann. Mit einer ausdrucksstarken Kampagne #Istandup will die Initiative WomenNotObjects der Werbeindustrie zeigen, welche Wirkung das von ihr vermittelte Frauenbild auf die Gesellschaft hat. Hier findet ihr den Artikel zu einem Thema, das wirklich sehr wichtig ist.

Twitter feiert 10jähriges Jubiläum
Die kurzen Botschaften mit einer Länge von maximal 140 Zeichen schnell und authentisch – das ist Twitter. Das Handelsblatt wirft einen Blick auf die Gründung und beschreibt, vor welchen Problemen das soziale Netzwerk steht. Hier entlang.

Neuer Algorithmus für Instagram
Wie bei Facebook entscheidet künftig ein Algorithmus, was die Nutzer bei Instagram zu sehen bekommen werden. Der Newsfeed wird dadurch vorsortiert, was gewiss den einen oder anderen Nutzer zum “Kicken” des Social-Media-Kanals bewegen wird. Ich finde diese Vorsortierung schon bei Facebook nicht schön und auch bei Instagram finde ich diese Erneuerung eher einen Schritt in die falsche Richtung. Ihren Unmut äußerte sich auch Lucy Jones, siehe hier – und hier findet ihr noch einige weitere Informationen darüber. Und wie ist eure Meinung zu dem Thema?

Mittendrin statt nur dabei
Ganz interessant fand ich auch diesen Artikel in der FAZ, in dem die vergangene Fashion Week in Paris ein großes Thema ist. Welche Veränderungen sich in der Modebranche zu den Modenschauen abgespielt haben und welche Designer sich an neuen Konzepten versucht haben – wie zum Beispiel die Platzierung der Gäste alle in der ersten Reihe!

Chiara Ferragni X Amazon Fashion
Dass Modebloggerin Chiara Ferragni alias TheBlondeSalad im März die neue Markenbotschafterin von Amazon Fashion sein wird, habe ich euch hier bereits bekannt gegeben. In ihrem ersten Video des Onlinehändlers präsentiert sie nun ihre Lieblingsstücke aus der Frühjahr/Sommerkollektion 2016. Natürlich ruft sie auch gleich zum Gewinnspiel auf, bei dem man sein komplettes Wunschoutfit gewinnen kann. Mehr dazu am Ende des Videos (die Teilnahme geht noch bis zum 7. April 2016):

Berlin Umsonst erleben
In der Rubrik “webquirl” habe ich euch schon viele U-Bahn Karten vorgestellt, in der zum Beispiel einige Top-Restaurants, die Berliner Clubszene, die Rodelpisten oder auch die Flohmärkte eingezeichnet und vermerkt sind. Die heutige U-Bahnkarte ist aber etwas Besonderes, denn die hier eingezeichneten Möglichkeiten sind allesamt kostenfrei. Das glaubt ihr nicht? Dann schaut mal hier, in der der Fokus dabei auf Erlebnisse innerhalb des Berliner S-Bahn Ringes liegen.

Lieber Selfie-Stick,…
Der Selfie-Stick gehört gerade an touristischen Plätzen mittlerweile zum normalen Stadtbild dazu. Ich habe mich schon an den langen Stab gewöhnt und deshalb fand ich den offenen Brief an dieses “lächerliche” Accessoire wirklich witzig. Hier geht es zum offenen Brief an den Selfie-Stick.

Musikvideo: Rihanna – Work (Explicit)
Und natürlich darf am Montag auch ein wenig Musik nicht fehlen. Nach all den informativen Links kommt hier das „Work“-Video von Director X und Tim Erem, in dem Rihanna ein Reggae-Häkelkleid von Tommy Hilfiger trägt, das aus der aktuellen Tommy Hilfiger Spring/Summer 2016 Collection stammt. Twerk Baby!

Bild oben: Screenshot Amazon Fashion Youtube

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *