#Webquirl zum Wochenstart 09.05.2016

Sara Battaglia für Salvatore Ferragamo

Viele von euch haben gewiss das verlängerte Wochenende genossen, welches einmal wieder viel zu schnell vergangen ist. Zum Wochenstart habe ich euch deshalb wieder ein paar interessante und unterhaltsame Links in meinem #webquirl zusammengetragen, die ich vergangene Woche gerne gelesen habe.

Sara Battaglia für Salvatore Ferragamo
Ich bin schon lange ein heimlicher Fan der italienischen Taschendesignerin Sara Battaglia. Und weil ich auch Accessoires des Traditions-Labels Salvatore Ferragamo sehr mag, ist es auch nicht verwunderlich, dass mir die neuen Taschen der Special-Kollektion von Salvatore Ferragamo richtig gut gefallen. Die Italienerin hat nämlich für Salvatore Ferragamo eine exklusive Taschenkollektion entworfen, die gerne alle in meinen Besitz wandern könnten. Besonders die Taschen im bunten Regenbogendesign gefallen mir. Hier geht es zur Kollektion.

Stoppt das „Period Shaming“
Einen Beitrag, der mich auch zum Denken angeregt hat, war ein Artikel von Edition F. In dem Beitrag geht es darum, dass wir Frauen immer noch das Thema Periode als ein Tabu-Thema ansehen, das mit viel Scham und Peinlichkeiten verbunden ist. Dass sich das aber dringend ändern sollte und warum es hier zudem noch ungerecht zugeht, lest ihr hier.

Alber Elbaz für „Designer for Tomorrow“
Ex-Lanvin Designer Alber Elbaz wird bereits Anfang Juni nach Berlin kommen, denn dann wird er gemeinsam mit der DfT-Jury die Nachwuchstalente bei ihrer Arbeit unterstützen. Der israelische Modeschöpfer übernimmt die nächste Schirmherrschaft des Nachwuchsawards „Designer for Tomorrow“ von Peek & Cloppenburg und seinem Online-Shop Fashion ID. Im Rahmen der kommenden Mercedes-Benz Fashion Week Berlin haben dann die fünf Finalisten die Möglichkeit, ihre Modeideen zu präsentieren.

Coverstar Kate Middleton
Ganz natürlich und überraschend unglamourös präsentierte sich Kate Middleton auf dem Cover der Vogue UK. Zum 100jährigen Jubiläum der britischen Ausgabe hat das Magazin die hübsche Kate überraschend leger abgelichtet. Mir haben die Aufnahmen super gut gefallen. Mehr Infos dazu hat die deutsche Ausgabe.

Zalando Iconics
Zalando hat eine neue Schuhkollektion auf den (Online-)Markt gebracht. Die Iconic-Kollektion reicht von Ankle-Boots über sommerliche Slipper bis Sneaker – für jeden scheint etwas dabei zu sein. Stilvoll und tragbar, von hoher Qualität und dennoch erschwinglich, darauf kam es Inhouse-Designer Nespeirera bei seinen Entwürfen an. Die Schuhe gibt es ab sofort und bereits ab 59,95 Euro. Hier geht es zur Kollektion.

Exklusiv: Gucci & Net-a-Porter
Was uns genau am 12. Mai erwartet? Eine limitierte Capsule Collection in Zusammenarbeit mit Gucci und Net-a-Porter. Ich bin gespannt auf die 10 ikonischen Stücke, die exklusiv nur in dem Luxusonlineshop erhältlich sein werden. Hier könnt ihr euch anmelden, um den Start nicht zu verpassen.

Social Media Battle
Die liebe Nike von This is Jane Wayne trifft den Nagel mal wieder auf den Kopf: Um die Debatte, ob Instagram das geschriebene Wort auf Blogs verdrängt, geht es in erster Linie um Authentizität, Weiterentwicklung und Beständigkeit. Ein Thema, was in vergangener Woche auf verschiedenen Blogs diskutiert wurde, hat sie hier treffend und differenziert zusammengefasst.

– In diesem Zusammenhang fand ich auch die Kolumne von amazed ganz lesenswert: Content is king

Die Berliner Beachbar Map
Aus der Rubrik “Berliner Maps mit…” gibt es nun etwas Neues: Passend zum Wetter findet ihr hier die ultimative Berlin-Map mit vielen Berliner Beachbars. Und was das Schönste dabei ist, sie alle sind mit der S-Bahn erreichbar. So kann man sich die Cocktails noch mehr schmecken lassen.
Und hier findet ihr noch die Maps, in denen die Top-Restaurants, die Berliner Clubszene, die Rodelpisten, die Flohmärkte oder auch kostenfreie Tipps eingezeichnet und vermerkt sind.

 

 

Bild ganz oben: Salvatore Ferragamo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *