#webquirl zum Wochenstart 09.01.2017

dior-homme-fashion-film

Das neue Jahr ist erst 9 Tage jung und somit ist auch mein zweiter #webquirl nun online. Während ich bei diesem kalten Wetter viel lieber auf meiner Couch liegen würde, startet dennoch wie gewohnt die neue Woche mit meinem kleinen #webquirl. Ja, das Wetter lädt zum einkuscheln in den eigenen vier Wänden ein – und weil das Surfen im Internet auch ganz spannend sein kann, gibt es hier wieder ein paar interessante Links. Viel Spaß dabei.

Meryl Streeps Rede gegen Donald Trump auf den Golden Globes
Es war DIE Rede des Abends: Als Meryl Streep gestern Abend ihren Golden Globe entgegen nahm, hielt sie eine Rede, die für tosenden Applaus sorgte. Als sie die begehrte Trophäe entgegennahm nutzte sie die Gelegenheit, ein paar Worte zur politischen Lage zu sagen und wetterte gegen Donald Trump, der am 20. Januar als neuer Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt wird. In ihrer Dankesrede sagte sie: „Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle.“ Hier findet ihr mehr Infos und weitere Reaktionen.

Lena Dunham mit Cellulite auf dem Glamour-Cover
“Aufreger” der Woche war tatsächlich Lena Dunhams Cellulite auf dem amerikanischen Glamour-Cover. Eine Sensation, denn zum allerersten Mal in der Geschichte der Frauenzeitschriftenlandschaft ist auf dem Deckblatt einer Hochglanzproduktion ein kräftiger Oberschenkel mit Delle zu erkennen. Ich sage nur: endlich hat jemand den Mut, die Realität zu zeigen. Weitere Infos über das Cover findet ihr hier und hier.

Über das Wort “Influencer”
Zwischen “inspirieren” und “beeinflussen” besteht ein erheblicher Unterschied. Ist allein das Wort “Influencer” daher gefährlich? Lifestyle-Blogger, -Youtuber und -Instagrammer haben die Medienwelt umgekrempelt. Das verdient Anerkennung. Doch der Begriff “Influencer” ist problematisch – weil er ein passives Publikum voraussetzt. Das findet zumindest Julia Hackober, die ihre interessante Meinung hier beschreibt.

Unisex wird zum neuen Trend
Gucci, Bottega Veneta, Kenzo, Calvin Klein: Immer mehr Labels zeigen 2017 ihre Männer- und Damenmode zusammen. Das System „Fashion Show“ ist im Umbruch. Für Modeschöpfer eine „natürlichen Konsequenz“. Ist da gar eine kleine Fashion-Revolution im Gang? Bitte hier entlang.

Über Rassismus in der Mode
„Je dunkler man ist, umso schwerer hat man es.“ Alpha Dia ist 24 Jahre alt, Model und lebt in Hamburg. Bilder von ihm in einem Lidl-Katalog haben in Tschechien eine Flut rassistischer Kommentare ausgelöst. Er ist darüber schockiert. Ich ebenfalls und verlinke daher auf dieses Interview.

Nars gibts jetzt bei ASOS
Diese Beauty-News habe ich mit Freuden aufgenommen: Nars gibt es jetzt auch bei ASOS auf der deutschen Seite zu kaufen. Endlich kann ich diese tollen Produkte meinem Warenkorb zufügen. Hier gelangt ihr direkt zu den Beauty-Produkten.

Daten bedeutet vor allem Arbeit und Schmerz
“Mit jedem schrecklichen Date ist man nur einen Schritt näher an einem richtig guten Date, damit hat sie sich oft getröstet. Und heißt es nicht, eine Frau müsse im Schnitt 100 Männer treffen, um am Ende den einen zu finden?” Bloggerin Indrani Ashe war tapfer: Sie ging in einem Jahr auf 50 Tinder-Dates, wurde versetzt, musste so manchen Kontakt abbrechen. Und hat dabei Wichtiges über Dating-Muster und Macht gelernt. Hier geht es zum Interview.

Dior Homme Fashion-Film
US-Regisseur Larry Clark (“Kids” von 1995) hat für das französische Traditionshaus Dior den neuen Fashion-Film gedreht. In dem anderthalb minütigen Werk begleitet er mit seiner Kamera eine Gruppe junger Skater durch Paris, die allesamt ihre Tricks zeigen und Outfits aus der aktuellen Dior Spring/Summer 2017 Kollektion tragen. Clark erklärt über das Fashion-Projekt mit Dior: “Als ich den Dior-Job angenommen habe, habe ich ihnen als erstes gesagt, dass ich kein Modefotograf bin und ihre Antwort darauf war ‘Deswegen wollen wir dich'”. Hier seht ihr das Ergebnis:

Bild Header: Screenshot aus dem Dior Homme Fashion-Film von Larry Clark

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *