#webquirl zum Wochenstart 01.02.2016

GlamourSister webquirl

Wow, so schnell ist schon wieder eine Woche vergangen und unglaublich, dass dieses Jahr schon einen Monat alt ist. Mein heutiger #webquirl enthält wieder eine bunte Mischung aus Links, die mich interessiert und unterhalten haben. Viel Spaß dabei.

Geld verdienen mit dem Blog
Da auch ich immer wieder gefragt werde, wie ich mit meinem Blog Geld verdiene, möchte ich euch einen Blogbeitrag von Denise Steiner zeigen, die in diesem Artikel einige Verdienstmöglichkeiten für Blogs beschreibt. Interessant für alle, die mehr über dieses Thema wissen möchten.

Haarfarben inspiriert von Gemälden
Monet, Warhol, van Gogh – Hairstylist Ursula Goff hat diese Gemälde auf Haarfraben übertragen. In dem sie mit Trends experimentiert, verwandelte die kreative Koloristin die Haarpracht in wahre Kunstwerke. Ihr braucht noch Inspirationen für eure nächste Haarfarbe? Wie wäre es mit Vorlagen von Gustav Klimt oder Roy Lichtenstein? Bitte hier entlang.

The Huntingtans – Chewing Gum&Love Affairs
Ein neuer Fashionfilm der mich besonders begeistert hat, wurde vom Designer Kilian Kerner veröffentlicht. Passend zu seiner Herbst/Winter 2016 Kollektion hat er einen ziemlich coolen Kurzfilm mit einigen deutschen Schauspielstars publiziert, in dem er das tragische Leben einer erfundenen Familie erzählt.
Designer Kilian Kerner über den Film: „Filme, Schauspieler und Schauspielerinnen sind immer eine wichtige Inspirationsquelle für mich. Für Herbst/Winter 2016/17 habe ich die Familie der Huntingtans erschaffen. Die Kollektion erzählt von dieser schwerreichen Bankiers-Familie aus dem Norden Englands. Die Familienmitglieder leben in ihren eigenen Welten, ihre unterschiedlichen Charaktere vereint das Motto ‘Chewing Gum & Love Affairs’ – alles ist klebrig und voller verbotener Liebschaften. Jeder Huntingtan steht für eine Persönlichkeit, die ich mag. Ich freue mich sehr, dass wir so tolle und talentierte Schauspielerinnen und Schauspieler gefunden haben, die bei diesem Projekt mitgewirkt haben und diese Kollektion zu etwas wirklich Besonderem machen.”
Hier seht ihr den Film:

Kilian Kerner – The Huntingtans (Chewing Gum & Love Affairs) from doity Produktion GmbH on Vimeo.

Zwei neue Museen für Yves Saint Laurent
Für alle, die Yves Saint Laurent immer noch so verehren wie ich, gibt es tolle News: Laut der Laurent-Bergé Stiftung werden 2017 gleich zwei neue Museen zu Ehren des verstorbenen Modeschöpfers eröffnet. In Marrakesch und in Paris sollen dann über 5000 Kleidungsstücke, rund 15.000 Accessoires sowie zahlreiches Fotomaterial ausgestellt werden. In Paris wird das Museum in den YSL Ateliers in der Avenue Marceau entstehen und in Marrakesch soll sich die Sammlung in der Rue Yves Saint Laurent ansiedeln. Die ikonischen Kollektionen kann man dann gleich nach einem Besuch des Jardin Majorelle bewundern. Das Gebäude in Marokko soll 4.000 Quadratmeter umfassen und neben einem Ausstellungsbereich, der eine Dauerausstellung mit Arbeiten Laurents umfasst, auch Raum für temporäre Ausstellungen, eine Bibliothek und ein Restaurant bieten. Vielleicht ein Grund mehr, Marrakesch oder Paris (noch einmal) zu besuchen?

barbie-curvy-2

Barbie neu in Form
Vielleicht habt ihr es schon gehört: Ab März bringt Mattel die beliebte Spielpuppe Barbie in vier neuen und verschiedenen Körperbau-Varianten auf den Markt: curvy Barbie ist dünn, klein, groß oder kurvig. Dazu gibt es noch 14 neue Gesichtsformen, 22 Augenfarben und 25 verschiedene Haarstile. Ich finde es super und finde die Veränderung dieses festgefahrenen Schönheitsideals mehr als überfällig. Wie ist eure Meinung zur neuen Barbie?

Berliner U-Bahn Restaurant Map
Nachdem ich euch in meinem Webquirl schon die Berliner Rodelpisten U-Bahn-Karte, die Berliner Clubszene per U-Bahn oder eine U-Bahn-Karte der Berliner Flohmärkte gezeigt habe, kommt nun auch noch eine U-Bahn Restaurant Map. Thrillist hat einige der besten Berliner Restaurants entlang der U-Bahn-Linien aufgelistet, die in 5 bis 10 Minuten Gehweg der jeweiligen U-Bahn Stationen entfernt liegen. Ich empfehle euch das Tian Fu entlang der U3 oder das PARKER BOWLES an der U8 einmal auszuprobieren. Ob das Restaurant von IKEA in dieser Liste aber erwähnenswert ist, wage ich zu bezweifeln.

Fashion Week meets Flüchtlinge
MTV Style Germany hat wieder einmal gezeigt, dass wenn man Jemand vor laufender Kamera mit einer komplett erfundenen Geschichte konfrontiert, dass er so tun wird, als hätte er davon schon einmal etwas gehört. Ihr glaubt es nicht? Dann schaut euch folgendes Video an, was während der Berliner Fashion Week entstanden ist. Hier kommentieren Fashion Victims die Idee einer neuen App namens “Schänder”, welche auf einem Radar anzeigt, wo sich der nächste nordafrikanische oder arabische Flüchtling aufhält (natürlich handelt es sich hierbei um einen Scherz). Aber seht selbst:

Bilder Barbie: Mattel PR

 

 

Foto: ©iStock.com/patat

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *