Was ist peinlicher: Overdressed oder Underdressed?

Das perfekte Dinner-Outfit

Eine Frage, die ich mir des Öfteren schon gestellt habe. Denn in drei Tagen ist Silvester und ich weiß noch nicht, wo ich in das Neue Jahr reinfeiern werde. Wahrscheinlich wird es wieder so sein, dass wir bei Freunden anstoßen werden und da es in Berlin sehr viele Möglichkeiten gibt, noch nach 0.00 Uhr spontan Party machen zu gehen, werden wir bestimmt die Location wechseln.

Worauf ich eigentlich hinaus will ist, dass der Abend wieder irgendwo enden kann. Dass heißt, ich kann gar nicht richtig mein Outfit planen. Gut, was ich als Kopfschmuck trage werde, dass steht schon fest, aber der Rest des Outfits? Soll ich mich leger kleiden in Hose und Pullover oder soll ich mich auftakeln und ein schwarzes Kleid und Pumps anziehen?

Jedenfalls glaube ich, es wäre mir sehr unangenehm so aufgehübscht auf einer Party zu landen, bei der die ganzen Anderen nur „lockere“ Kleidung tragen. Als „Tussi“ würden sie mich ansehen.

Oder wir gehen spontan in ein Restaurant oder zu einem anderen Event, bei der alle in Abendgarderobe herumlaufen. Und wenn ich dann „lockere“ Kleidung anhabe, werde ich bestimmt auch dort komisch angeschaut.

Eigentlich sollte es ja einem egal sein, was andere über einen denken, aber es ist schon ein wenig unangenehm, den Dresscode nicht beachtet zu haben, oder?

Ich werde mich daher wie jedes Jahr spontan entscheiden, was ich anziehen werde. Denn bis jetzt lag ich damit immer richtig.

Wie sieht es mit euch aus? Was findet ihr unangenehmer: Overdressed oder Underdressed auf einer Party zu erscheinen?

Bild: stylefruits.de

1 Kommentar

  1. Underdressed geht garnicht. Man kann nie Overdressed sein! Höchstens sehr gut gekleidet. Und alle die die Nase rümpfen sind eunfach nur neidig ;-)….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *