Trend Halbmond-Lacktechnik auf den Fingernägeln

JOY-Zeitung Halbmond-Nagellackdesign

In der März 2011 Ausgabe der Zeitschrift JOY wird die trend Halbmond-Lacktechnik für Fingernägel beschrieben. Da ich die Technik noch nie live gesehen habe, wollte ich einmal sehen, ob ich das auch alleine kann und wie es bei mir aussieht. Ich wollte es gleich ausprobieren als ich die Zeitschrift in der Hand hatte, denn in ihr sieht es eigentlich ganz gut aus. Leider kam ich erst jetzt dazu es auszuprobieren.

Bei dieser Technik wird bei langen Nägeln ein kleiner Halbmond am Nagelbett ausgespart.
Um dieses Ergebnis zu bekommen beschreibt die Zeitschrift die Schritte wie folgt:

„Wischen Sie den Pinsel beim Herausziehen aus dem Nagellack nur an einer Seite ab, so haben Sie genau die richtige Menge auf dem Pinsel. Dann an der unteren Ecke des Nagelbettes ansetzen und den Pinsel schräg nach oben ziehen, genauso auf der anderen Nagelseite verfahren, sodass ein nagellackfreies Dreieck entsteht. Eine zweite Schicht auftragen, dabei die Dreiecksspitze abrunden, so entsteht der Halbmond.“

Das klingt ja eigentlich ganz einfach, also los geht’s.

Nägel-mit-Unterlack
Zuerst habe ich mir einen durchsichtigen Unterlack aufgetragen. Denn ich wollte verhindern, dass der freie Halbmond so matt aussieht.

Nägel-mit-Lack
Dann habe ich mit dem Lackieren angefangen, genau so, wie es die Zeitschrift beschreibt. Als Farbe habe ich mir einen Jadelack von Astor ausgesucht. Ich dachte mir, wenn dann gleich richtig auffällig. Also, an der unteren Ecke anfangen und schräg nach oben ziehen.

Das nagellackfreie Dreieck hatte ich dann. Allerdings erschien mir das Dreieck schon ziemlich klein und bei der zweiten Schicht das Dreieck noch rund zu lackieren erwies sich schwieriger als erwartet. Also Nagel für Nagel einfach mal weiter machen.

Da ich Rechtshänderin bin, viel mir das lackieren der Technik mit der linken Hand besonders schwer.

Nägel-mit-der-Halbmond-Lacktechnik
Mit dem Ergebnis bin ich gar nicht zufrieden. Ich weiß nicht, ob es an der Technik selber liegt, oder an meiner Ausführung, die bestimmt bei mehrmaligem Üben besser sein würde.

Stars wie Dita von Teese und Rihanna finden wohl den Look ganz gut und tragen ihre Nägel gerne so.

Vielleicht lasse ich meine Nägel mal mit der Technik von einer richtigen Nageldesignerin lackieren. Für diejenigen, die sich genauso unfähig anstellen wie ich, gibt es Nagelfolien mit der vorgefertigten Halbmondtechnik „Stick up“ von Beautybird um 9,- Euro.

Vielleicht erweist sich aber auch eine meiner guten Freundinnen als eine super Nagellackiererin. Ich werde es noch einmal ausprobieren.

P.S. Dieses Mal erinnerte die Jadefarbe auf meinen Nägeln meinen Freund an die Schale einer Avocado :-)



Douglas : promo2 468x60

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *