Transparenz

Transparenz auf GlamourSister.com

Seit 2013 führe ich meinen Blog GlamourSister hauptberuflich, was mir nicht nur eine riesige Freude bereitet, es stellt auch eine enorme Herausforderung dar. Mit meiner Leidenschaft an GlamourSister verdiene ich mein Geld, das ich brauche um meine Miete zu bezahlen und um meinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Authentizität, Ehrlichkeit und vor allem Transparenz liegt mir bei meinen Artikeln besonders am Herzen. Aus diesem Grund wird jede Form der Zusammenarbeit mit einem Unternehmen, einer Firma oder einer Agentur klar deklariert.

Da ich derzeit alle Kooperationen mit Unternehmen oder PR-Agenturen selber aushandle, entscheide ich, ob ich mit ihnen zusammen arbeiten möchte. Eine Zusammenarbeit kommt jedoch nur zustande, wenn mir das Produkt, der Shop und die Firma gefällt und diese zu GlamourSister passt. Ich behalte mir das Recht vor, unpassende oder unseriöse Angebote abzulehnen. Weiteres nutze ich auch Affiliate Programme auf meinem Blog. Diese Links werden zum Beispiel dann eingebunden, wenn sie themenrelevant sind und ich hinter diesen Shops stehe.

Um noch mehr Klarheit über alle meine Deklarierungen zu schaffen, habe ich euch hier eine kleine Zusammenfassung aufgestellt:

Kooperation / Bezahlter Beitrag / Sponsored Post
Wenn es sich bei einem Artikel um einen bezahlten Beitrag handelt, dann erkennt ihr dies bereits an der Überschrift. Hier wird schon mit einem kleinen Sternchen am Ende der Überschrift darauf hingewiesen, dass es sich bei diesem Beitrag um einen Sponsored Post handelt. Am Anfang und am Ende des Beitrages wird ebenfalls noch einmal erwähnt, dass es sich hierbei um einen bezahlten Artikel (Sponsored Post) handelt. Sehr wichtig ist mir jedoch zu erwähnen, dass alle Artikel von mir selber geschrieben werden und zu 100% meine Meinung widerspiegeln. Eine Zusammenarbeit mit Firmen oder Unternehmen, die mit dieser Deklarierung nicht einverstanden sind, kommt nicht zustande und wird abgelehnt.

Produkttests / Geschenke
Wenn ich Produkte teste oder ein Kleidungsstück vorstelle, das ich geschenkt bekommen habe, wird dieses meistens schon im Text selber erwähnt. Alle Beiträge, in denen also ein Produkt genannt wird, das ich unverbindlich zur Verfügung gestellt bekommen habe (egal ob von der Firma/Marke selbst, PR-Agenturen, etc.), werden jedoch am Ende mit dem Hinweis „Das Produkt XY habe ich kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen“ gekennzeichnet. Wichtig ist mir hier natürlich auch meine eigene und ehrliche Meinung. Ihr braucht euch daher auch nicht wundern, wenn diese zum größten Teil positiv ausfällt. Produkte, die ich nicht empfehlenswert finde und die ich nicht mag, schaffen es meistens auch nicht auf meinen Blog erwähnt zu werden. Für solche Produkttests bekomme ich kein Geld.

Werbelinks / Affiliate Links
Neben den Werbebannern auf meinem Blog nutze ich in meinen Beiträgen auch Affiliate Links bzw. Werbelinks. Derzeit werden folgende Affiliate Programme wie Zanox/AWIN, Affilinet, rewardStyle und tracdelight eingebunden.
Klickt der Nutzer bzw. Leser meines Blogs auf einen Affiliate-/Werbelink, gelangt er zu einer externen Seite, die in aller Regel ein Online Shop ist. Entweder generiert bereits der Klick auf diesen Link eine kleine Provision für mich oder aber der Einkauf über diesen Link. Dem Nutzer bzw. Leser meines Blogs entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten – sprich, der Artikel kostet natürlich über solch einen Link dadurch nicht mehr als sonst auch.

Sonstige Zusammenarbeiten
Wenn ich den Service einer Firma kostenlos testen darf, so wird dies am Ende des Beitrages erwähnt. Wenn ich zum Beispiel dank eines Unternehmens verreisen oder eine andere Serviceleistung testen darf, es sich um eine Produktplatzierung oder um eine sonstige Form der Zusammenarbeit handelt, wird auch dies am Ende des Beitrages entsprechend gekennzeichnet. Dabei wird genau erläutert, um welche Art der Kooperationsform es sich genau gehandelt hat.

Wenn ihr noch Fragen zu dem Thema habt, dann könnt ihr mir gerne eine E-Mail an folgende E-Mail-Adresse senden:

Übrigens
Mein Blog zu lesen ist kostenlos. Ihr könnt euch gerne hier über verschiedene (Mode)Themen informieren, (Shopping)Tipps und Trends ansehen und an meinen Gewinnspielen teilnehmen. Ich möchte euch dauerhaft schöne und spannende Artikel liefern und lasse euch auch an meinem persönlichen Leben teilhaben. All das bekommt ihr umsonst. Wenn ihr keine Lust mehr habt, könnt ihr einfach wegklicken, oder wenn ihr mögt (was ich hoffe), mir auf den GlamourSister-Social Media Kanälen folgen und des Öfteren hier vorbeischauen. Ja, ich arbeite sehr gerne an GlamourSister, oft sogar, ohne dass ich dafür bezahlt werde. Da ich weiß, dass viele Leser immer noch mit Misstrauen Beiträge mit Kooperationshintergründen gegenüberstehen, denen sei gesagt, dass solche Artikel für euch Leser weitaus mehr Vorteile bringen können, als ihr vielleicht glaubt (mal abgesehen von den ganzen Gewinnspielen). Bei einer Kooperation geht es darum, geleistete Arbeit zu honorieren. Das Geld kann ich zum Beispiel in eine neue Kamera (so seht ihr stets hübsche Bilder auf dem Blog) oder in ein neues Design investieren. Zudem muss ich neben Servergebühren natürlich auch meine Miete, Krankenkasse, Essen etc. bezahlen (und das kann ich natürlich nicht mit einem Paar Schuhe oder einer Tagescreme). Meine Meinung ist nicht käuflich. Wie schon gesagt: Dass ich zum größten Teil positiv auf GlamourSister berichte, liegt daran, dass ich persönlich nur das auswähle, was mich interessiert und was mir – und euch – gefallen könnte. Die Arbeit für GlamourSister bereitet mir viel Freude. Und auch wenn sie mir viel Freude bereitet, darf sie, wenigstens ab und zu, honoriert werden. Oder etwa nicht!?