Sommer-Trend 2016: Flauschige, bunte Pom Poms

Diesen Sommer sind besonders bunte und kleine “Bommel”-Accessoires auf Kleidungsstücken, Schuhen und Taschen DER Modetrend, an dem keiner vorbeikommt. Neben Fransen und Quasten gehören auch süße kleine Stoffbällchen, die so ziemlich jedes Accessoire zieren können, zum angesagten Fashion It-Piece.

Die kleinen bunten Bommeln – auch Pom Poms genannt – wecken nicht nur die Sehnsucht auf Sommer, Urlaub und Festival(-Feeling), sie versprühen zudem stets gute Laune. Besonders Aquazzura-Designer Edgardo Osorio hat diese Saison seine eleganten Heels mit den farbenfrohen Wollpuscheln verziert und somit die begehrtesten Schuhe der Saison kreiert (welche auch meine persönlichen Schuh-Favoriten mit Pom Poms sind).

Das Tolle an diesem Fashion-Trend ist jedoch, dass man ihn ganz leicht selber basteln kann: Einfach ein paar Bommeln (selbstgebastelte oder gekaufte aus dem Bastelladen) mit Nadel und Faden an Taschen und Schuhen fixieren und schon hat man sein eigenes It-Piece kreiert. Und wenn die Oberfläche nicht geeignet zum Nähen ist, funktioniert auch ein guter Kleber oder eine Klebepistole.

Ein Pom Pom alleine an einem Accessoire oder Kleidungsstücken zu haben, reicht aber nicht aus, um richtig im Trend zu sein – es sollten schon richtig viele sein und am besten knallbunt gemischt! Und wer jetzt noch bei dieser kunterbunten Bommel-Parade mitmachen möchte, für den habe ich heute die schönsten Teile aus dem Netz herausgesucht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *