Silicagel-Beutel – Tipps & praktische Anwendungsgebiete für die kleinen Tütchen

Silicagel-Beutel – Tipps & praktische Anwendungsgebiete

Wer kennt sie nicht, diese kleinen Beutel, die mit hellen Plastikügelchen bestückt sind und oft in Schuhkartons, Elektronik-Verpackungen, in Klamotten oder Taschen anzufinden sind. Die Rede ist von Silicagel-Beuteln, auf denen die Anweisungen “Throw away” und “Do not eat” stehen. Zum Wegschmeißen sind die kleinen Tütchen jedoch viel zu schade, denn die Kügelchen bestehen aus Siliciumdioxid, die eine Art Trockenmittel sind und die Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft ziehen. Wozu ihr diese Beutel mit Gelkügelchen noch verwenden könnt, verrate ich euch heute in diesem Beitrag.

Schuhe trocknen
Eure Schuhe sind nach einem Festival oder Spaziergang nass geworden? Keine Panik! Damit ihr nicht zum Föhn greifen müsst, legt ihr am besten ein paar Beutel Silicagel hinein und stopft sie mit Zeitungspapier aus – so bleibt auch die Form erhalten.

Sporttasche frisch halten
Eine stinkende Sporttasche möchte niemand haben. Da wir aber wissen, dass Feuchtigkeit aus Transpiration zu Bakterienbildung in Kleidung führen kann, sollten ein paar der Silikat-Päckchen ebenfalls in die Sporttasche oder Turnbeutel gelegt werden. Sie bewahren verschwitztes Sportzeug davor, Bakterien und Schimmel anzusetzen. Zudem wirken sie geruchsneutralisierend.

Fotos und Bücher schützen
Fotoalben, alte Bilder oder Bücher werden im Keller oder auf dem Dachboden aufbewahrt? Vergesst nicht ein paar der Silicagel-Beutel in die Kartons zu legen, denn sie verhindern nicht nur das Wellen der Buchseiten, auch die Vergilbung der Bilder wird unterbunden. So habt ihr noch Jahre später Freude an euren Erinnerungen.

Elektronische Geräte trocknen
Bei elektronischen Geräten können kleine Wasserschäden mit Hilfe der Beutel behoben werden: Legt man das Smartphone oder das Tablet in einen Gefrierbeutel und fügt einen Beutel Silicagel dazu, kann das Gerät vielleicht noch „gerettet“ werden. Einen Versuch ist es jedenfalls Wert!

Beschlagene Autoscheiben vorbeugen
Ihr habt in eurem Auto ständig beschlagene Fenster? Dann sammelt hier die kleinen Silicagel-Beutel. Sie binden das Wasser aus der Luft und sorgen dafür, dass die Scheiben nicht anlaufen und so trocken bleiben. Am besten ist es, wenn ihr die Tütchen im Auto verteilt, denn so kann die Feuchtigkeit im Wagen besser aufgenommen werden.

Schneller Blumen trocknen
Für euer nächstes DIY-Projekt braucht ihr getrocknete Blumen? Ihr könnt den Prozess beschleunigen, in dem ihr die Blumen oder Blütenblätter mit Silica Gel Körnchen zusammenlegt. Die Kügelchen absorbieren die Feuchtigkeit aus den Blütenblättern und lassen sie dadurch viel schneller trocknen.

Wusstet ihr, wozu diese kleinen Tütchen (noch) gut sind? Sie sind also viel zu schade zum Wegwerfen, nicht wahr?

 

 

6 Kommentare

  1. Ich hebe diese kleinen Tütchen auch oft auf und verwende sie für deine genannten Zwecke. Oder packe sie in meine Dose mit dem Badekugelvorrat in der Hoffnung, dass sie dadurch länger frisch bleiben :D

    Liebe Grüße,
    Diana

  2. Das sind ja super Ideen, da wäre ich nicht drauf gekommen! Ich wollte demnächst mal Blumen trocknen, da muss ich dann dran denken.

  3. Das sind ja coole Tipps! Also ich hätte nie gewagt mein Smartphone oder Tablet in den Gefrierschrank zu geben … aber wenn es funktioniert ;-)?

    Liebe Grüße
    Verena

  4. Dankeschön für die tollen Tipps! Früher habe ich die Tütchen in den Taschen immer weggeworfen. Mittlerweile hebe ich sie auch immer für den Fall des Falles auf.

    Liebe Grüße,
    Saskia Katharina

  5. Das ist mal ein interessanter Artikel. Bislang habe ich die immer unbeachtet weggeschmissen, dabei lohnt es sich durchaus mal 2-3 davon für Notfälle aufzuheben. Danke für die Tipps :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *