Rückblick: Duft-Workshop mit Pink Box und MyParfum

PinkBox 06

Mein Team und ich schnupperten uns durch knapp 30 Duftnoten. Schließlich kamen sieben in die engere Auswahl und am Ende legten wir uns auf zwei Duftnoten fest. Von „Lilie“, „Osmantus“, „Orangenblüte“ bis hin zur „Mandarine“ waren alle möglichen Düfte vorhanden und es war gar nicht so leicht, sich mit vier anderen, noch zudem fremden Personen auf zwei Duftnoten zu einigen.

Unsere Aufgabe war es, lediglich die Herznote für einen neuen Duft zu kreieren, der in Zusammenarbeit mit Pink Box und MyParfum verkauft werden soll. “Pink Box meets MyParfum” – zu diesem Anlass luden die beiden Firmen vergangene Woche einige Blogger und Kunden zu einem exklusiven Duft-Workshop ins Duft-Atelier in Berlin ein, um einen neuen Duft zu kreieren.

Ich freute mich sehr über diese Einladung, denn wie ich bereits bei meinem letzten Besuch bei MyParfum festgestellt habe, ist es sehr interessant, wie die einzelnen Duftkomponenten zusammen harmonisieren. Die Herausforderung an diesem Abend war aber nicht die Herstellung seines eigenen Lieblingsduftes, sondern die eines (!) Duftes, bei dem ungefähr 20 Personen mitwirkten. Vielleicht könnt ihr euch vorstellen, wie schwierig das ist. Mein Team hatte also die Herznoten gefunden, aber passten sie auch mit den Düften aus dem Team mit den Kopf- und Basisnoten zusammen? Auch der Charakter (sportlich, feminin oder zum Beispiel natürlich) musste passen.

Alle gewählten Düfte der einzelnen Teams (Basis-, Herz-, und Kopfnoten) mussten also am Ende zusammenpassen und so rochen alle an den auserwählten Glasdeckeln der einzelnen Duftflaschen, die zusammen auf einer großen Platte den fertigen Duft ergaben. Mit Hilfe der MyParfum-Duftexperten tauschten wir am Ende einige Duftkomponenten aus und kreierten einen leichten, frischen Duft, der mit samtig-holzigen Aromen eine weiche Note hat. Die Noten „Grüner Apfel“, „Mango“ und „grüner Tee“ verleihen dem Duft zudem einen frischen, spritzigen Charakter.

Das Team „Design“ musste sich am Ende dann noch für einen Flakon und für einen passenden Namen entscheiden. Die Entscheidung viel auf den Namen „Shine Bright“, welchen ich sehr passend finde.

Es war ein wirklich schöner Nachmittag, bei dem ich wieder viel Wissenswertes über Düfte mitgenommen habe. Und das dann noch ein Parfum herauskam, das uns allen gefällt, finde ich noch viel beeindruckender.

Hier geht’s zu Shine Bright

PinkBox 01

PinkBox 02

PinkBox 03

PinkBox 04

PinkBox 05

PinkBox 07

PinkBox 08


5 Kommentare

    • Hi Sabrina,

      zwischen den Duftproben haben wir natürlich auch Pausen eingelegt und ab und zu an Kaffee geschnuppert. ;-)

  1. Der Blog gefällt mir auch sehr gut und deshalb lasse ich einen Kommentar da. Düfte mag wohl jede Frau und wenn es etwas ist was nicht jede hat, dann um so besser. ich warte sehnlichst auf neue Informationen.

  2. Ich liebe Düfte aber ich glaube da bin ich nicht die Einzigste der es so geht. Ein großes Lob an die Schreiberin der Blog ist wirklich toll.

  3. Hallo, bei so was wäre ich auch gern Mal dabei. Düfte gehören bei mir dazu. Der Flacon gefällt mir und kann man eure Kreation auch kaufen? Ich lese im Januar wieder Neuigkeiten bei euch. Bis dahin wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest und viele neue gute Einfälle.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *