RIP Amy Winehouse

Schlechte Nachrichten erreichten uns in den letzten Tagen. Amy Winehouse wurde in ihrer Wohnung tot aufgefunden und in Norwegen gab es ein furchtbares Attentat mit fast 100 toten.

Sosehr mich die Nachricht über den Tod von Amy Winehouse mitnahm, desto geschockter war ich über die Nachricht aus Oslo. Klar, Amys Musik war außergewöhnlich. Ihre Soul-Stimme und ihr Talent als Songschreiberin waren sehr besonders. Sie hatte ihren eigenen Kleidungsstil. Den breiten schwarzen Lidstrich und ihre Mode der fünfziger und sechziger Jahre angelehnten Outfits war unverkennbar. Wir verdanken ihr auch die aufgetürmte Bienenkorb-Frisur.

Wir kannten Amy wegen ihren Skandalen und Alkoholexzessen. In gewisser Weise war sie für ihren Tod selber verantwortlich. Die Teils jungen Menschen des grausamen Attentats waren es nicht.

Natürlich trauern wir über solch ein Talent aus dem Musikbereich, aber es war nicht die schlimmste Nachricht in den letzten Tagen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *