Review: Kindershow Keinschneechaos im Friedrichstadt-Palast Berlin

Kindershow Keinschneechaos im Friedrichstadt-Palast Berlin 01

Meine beiden Kids waren schon zwei Tage zuvor super aufgeregt. Sie freuten sich so sehr auf die Kindershow “Keinschneechaos” im Friedrichstadt-Palast Berlin, welche wir gemeinsam zur Wiederaufnahme-Premiere am vergangenen Wochenende besucht haben. Mit weit aufgerissenen Augen saßen sie auf ihren Stühlen und schon nach wenigen Minuten konnten sie das Titellied mitträllern.

Das größte Kinder- und Jugendensemble Europas feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Was beeindruckend ist, denn mit Ausnahme der artistischen Beiträge stehen noch bis 29. Januar ausschließlich Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 19 Jahren auf der größten Theaterbühne der Welt. Nach dem Motto ‘Kinder spielen für Kinder’ stehen bei der Inszenierung rund 250 junge Darsteller auf der Bühne und verzaubern nicht nur junge Besucher.

Kindershow Keinschneechaos im Friedrichstadt-Palast Berlin 02

Story:

Die beiden Brüder Ferdinand und Emil feiern eine große Party, welche plötzlich von einem Schneemann unterbrochen wird. Weil es Winter ist und der Schnee verschwunden ist, sucht der Schneemann einen unerschrockenen Helden, der ihm hilft den verlorengegangenen Schnee wieder zu finden. Die beiden Brüder machen sich mit dem Schneemann auf die Suche nach der Ursache und finden heraus, dass eine Fabrik, welche Unmengen von rosa Plüschhasen produziert, sehr viel Energie verbraucht und dabei so viel Wärme erzeugt, dass der Schnee geschmolzen ist. Um die Produktion zu stoppen, müssen sie knifflige Aufgaben meistern und spannende Abenteuer bestehen. Ihr Weg führt sie zu den Tiefen des Ozeans bis ins All und durch verspielte Märchenwälder. Dabei stellen sie sich immer wieder die Frage, was sie lieber haben wollen: süße rosa Plüschhasen oder doch lieber einen richtigen Winter mit Schnee. Am Ende stehen sie vor dem Fabrikbesitzer Hitzeheiß, den sie am Ende mit gemeinsamen Kräften besiegen.

Fazit:

Auch wenn meine beiden Kinder nicht jeden Witz verstanden haben, so waren sie die ganzen anderthalb Stunden hochkonzentriert. Sie verfolgten mit Spannung die Abenteuer von Ferdinand und Emil, was natürlich im Zusammenspiel mit der sensationellen Kulisse, den tollen Kostümen, der schönen Musik und natürlich auch mit den großartigen Darstellung der einzelnen Charaktere für spektakuläre Abwechslung sorgte. Zum großen Happy End versank der ganze Saal in einem atemberaubenden Schneechaos (Papierschnee), was noch einmal ein richtiger „Wow-Effekt“ war. Das Schöne an den Kindershows vom Friedrichstadt-Palast ist, dass hinter jeder Show eine Message steckt. Zwar hat mir persönlich die Botschaft der vergangenen Kinderreview “Ganz schön anders” ein wenig besser gefallen, aber das Thema ‘Klimawandel und dessen Folgen’ wurde bei uns nach der Show “Keinschneechaos” ein Abendbrotthema. Ich finde es wirklich toll, dass solch ein Thema auf so leichte und unterhaltsame Art den Kindern näher gebracht wird und kann die Show wirklich nur empfehlen. Nicht nur für die Kleinen ist “Keinschneechaos” ein richtiges Erlebnis, von der sie noch lange schwärmen werden. Das Titellied können sie übrigens immer noch singen!

PS: Hier kommt ihr zu meiner Review zur Show “THE WYLD”.

Die Karten für die Show wurden mir kostenfrei und bedingungslos vom Friedrichstadt-Palast zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank dafür.

Fotos: Tamás Hári / Friedrichstadt-Palast Berlin

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *