Outfit: abury Rabbia Camel Leder Shopper

Outfit abury Rabbia Camel Leder Shopper Tasche 01

Könnt ihr euch noch daran erinnern, wie ich über die Taschenkollektion „Windows and Doorways” von ABURY berichtet habe? Hier habe ich euch die wunderschönen Taschen des Berliner Labels bereits vorgestellt. ABURY habe ich schon seit längerer Zeit begleitet, denn nicht nur die Accessoires gefallen mir super gut, auch die Idee hinter ABURY ist jede Unterstützung wert.

ABURY steht für traditionelle Handarbeit, Nachhaltigkeit, Fairness, Transparenz, Wertschätzung fremder Kulturen und soziales Engagement. Die Taschen, Schmuckstücke und Tücher werden in Ländern wie Marocco, Kenia, Tansania und Ecuador von dort ansässigen Näherinnen auf traditionelle Weise hergestellt. Alle Produkte sind daher ehrlich, fair und transparent.

Besonders die Taschen aus der „Windows and Doorways” Kollektion, die vom kanadischen Designer Adam French in Zusammenarbeit mit den marokkanischen Kunsthandwerkern in Marrakesch kreiert wurden, haben es mir angetan. Zwar haben mir die Modelle mit der Farbkombination purple und orange super gut gefallen, doch für meine Reise nach Mallorca habe ich mich dann doch für eine neutralere Variante entscheiden: Für meinen Urlaub durfte ich mir den Rabbia Camel Leder Shopper ausleihen, der einfach perfekt in diese mediterrane Gegend passt.

In diesem hübschen, großen Shopper ist so viel Platz, dass sogar mein Laptop darin Platz findet. Perfekt für Reisen versprüht die Tasche eine warme und glamouröse Eleganz und am liebsten möchte ich den Shopper nach meinem Urlaub nicht mehr aus der Hand geben. Kombiniert habe ich die Tasche dieses Mal mit einem langen Maxirock und einem Tanktop mit Spitze.

Outfit abury Rabbia Camel Leder Shopper Tasche 07

Übrigens: Mit der ABURY Foundation, welche von ABURY selber gegründet wurde, garantiert das Label, dass 50% des Gewinns in die ABURY Foundation fließt oder aber die Produktionsstunden werden in Bildungsstunden umgewandelt. Dank dieser Foundation werden die Frauen ausgebildet, können einerseits ihr altes Handwerk aufrechterhalten und andererseits Geld verdienen und sich somit eine Zukunft aufbauen. In den Gegenden der Produktion unterstützt die ABURY Foundation soziale Projekte, in erster Linie in Sachen Bildung, aber auch zum Beispiel den Aufbau eigener Wasserversorgung.

Ich bin immer noch am Überlegen, ob ich mir die stylishe Tasche im Anschluss zulegen soll. Solch ein schönes, faires Produkt, mit dem man zudem auch noch Gutes bewirken kann, gehört doch eigentlich in jeden Besitz einer trendigen Fashionista, oder?

Wie findet ihr die Tasche und mein Outfit dazu?

Tasche: ABURY, Schuhe: Buffalo, Tanktop: Femme Seven*, Uhr: Cluse*, Rock: mint&berry

Outfit abury Rabbia Camel Leder Shopper Tasche 02

Outfit abury Rabbia Camel Leder Shopper Tasche 03

Outfit abury Rabbia Camel Leder Shopper Tasche 04

Outfit abury Rabbia Camel Leder Shopper Tasche 05

Outfit abury Rabbia Camel Leder Shopper Tasche 06

Outfit abury Rabbia Camel Leder Shopper Tasche 08

*Affiliate Links

8 Kommentare

  1. Der Shopper ist wirklich wunderschön und hat genau die richtige Größe, wenn man mal etwas mehr mitnehmen möchte.
    Besonders toll finde ich auch, dass 50% der Preises in die Stiftung gehen. Sozial engagierte Marken haben bei mir sowieso immer gewonnen.

    Liebe Grüße
    Jana
    https://www.comfort-zone.net

  2. Der Shopper ist genauso schön wie Dein langer Rock. Tolle Bilder, die richtig inspirierend sind.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *