Meine Vorsätze für 2016

F21 RED Shoperöffnung Berlin 01

Nachdem ich euch gestern meinen großen Jahresrückblick gezeigt habe, ist es nun an der Zeit, nach vorne zu blicken und sich neue Ziele zu setzen. Aber mit Vorsätzen ist das ja immer so eine Sache. Am Ende des Jahres denkt man über das vergangene Jahr nach und setzt sich gewisse Ziele, damit die nächsten 365 Tage – korrekt sind es ja 366 Tag im Jahr 2016 – noch besser und schöner werden. Ja, auch ich gehöre eigentlich zu denjenigen, die sich Vorsätze setzen. Damit sie aber bereits Mitte Januar nicht schon vergessen sind (wie das meistens so der Fall ist), schreibe ich sie hier einmal übersichtlich auf und werde im Juni dann ein erstes Resumee ziehen.

Wenn ich zurückblicke und mir meine Vorsätze von damals anschaue, dann muss ich gestehen, habe ich meine Vorsätze doch ein wenig schleifen lassen. Besonders die Vorsätze vom Jahr 2014 (siehe hier) wurden immer noch nicht so umgesetzt, wie ich es eigentlich vorhatte. Dagegen beherzige ich meine persönlichen Vorsätze von 2013(!) immer noch und bin richtig stolz auf mich, dass ich sie seitdem (zum größten Teil jedenfalls) umsetze.

Für das Jahr 2015 hatte ich mir zum ersten Mal keine Vorsätze gesetzt. Ich weiß auch nicht genau warum das so war, aber wahrscheinlich wollte ich mich nicht zu sehr unter Druck setzen. Dass ich mir jetzt doch für nächstes Jahr welche setze, liegt einfach daran, dass ich mich doch ein wenig unter Druck setzen muss. Ich habe gemerkt, dass es ganz hilfreich sein kann, seine Ziele aufzuschreiben. So habe ich sie Schwarz auf Weiß notiert und werde hier immerhin direkt daran erinnert.

2016 möchte ich …

…Instagram noch intensiver nutzen. Ich habe es mir schon so lange vorgenommen, euch mit noch mehr Bildern zu versorgen, aber ich gebe es offen zu: Ich bin immer noch ein wenig Instagramfaul. Zwar hilft mir mein Instagram Husband wirklich sehr mit dem Thema, aber ich muss auch von mir aus mehr Fotos hochladen. Hier könnt ihr mir übrigens auf Instagram folgen.

…auf das Thema YouTube näher eingehen. Ja ich nehme mir tatsächlich vor, euch in meinem YouTube-Kanal mit kleinen Filmchen zu versorgen. Es ist ein absolut neues Thema für mich und ich bin jetzt schon gespannt, wie ich es umsetzen werde. Genauere Pläne habe ich dazu jedoch noch nicht.

…ein weiteres Outfitprojekt durchführen. Mein erstes Outfitprojekt war eine richtige Herausforderung und auch 2016 möchte ich mich solch einer Aufgabe stellen. Ich habe auch schon ein paar Ideen, die ich noch zusammentragen muss.

…meine Kleidersachen reduzieren und öfter ausmisten. Weil dieses Thema aber ein Luxusproblem ist, habe ich mir zudem vorgenommen, einige Kleidungsstücke und Schuhe zu spenden oder den Erlös von Kleiderverkäufen wohltätigen Organisationen zu spenden.

…wieder mehr in Vintage Shops einkaufen gehen. Ich liebe einfach diese Art von Läden, in denen man immer wieder wunderbare “Schätze” finden kann. Im Jahr 2015 war ich in sehr wenigen Shops unterwegs, was ich wirklich sehr vermisse. 2016 möchte ich viele der Vintage Shops in Berlin wieder besuchen gehen und nach einzigartigen Kleidungsstücken Ausschau halten.

…natürlich viele interessante und vor allem spannende Kooperationen durchführen und euch von schönen Sachen berichten.

…spannende Reisen unternehmen und

…natürlich viele neue Ideen für GlamourSister umsetzen.

Wie ihr seht, habe ich mir für 2016 Einiges vorgenommen. Besonders der Punkt YouTube und das Outfitprojekt wird spannend. Wie gut ich dieses Mal meine Vorsätze umsetzen werde, werdet ihr hier gewiss mitbekommen. Was sind eigentlich eure Vorsätze für 2016?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *