Meine liebsten Fingerringe

yves-saint-laurent-arty-ring-love-valentines-day-limited-edition

Nachdem ich euch im November meine Wunschliste an Fingerringen gezeigt habe, habe ich mir gedacht, ich zeige euch einmal meine allerliebsten Fingerringe, die ich derzeit besitze. Alle diese Ringe sind für mich etwas ganz Besonderes, mit denen ich zum Teil eine ganz persönliche Geschichte verbinde. Und weil ich so oft nach meinem Ehering gefragt werde, lüfte ich auch heute dieses Geheimnis und erzähle euch die ein oder andere Geschichte zu meinen Ringen.

Yves Saint Laurent Arty Ring Love
Auf dem Bild ganz oben seht ihr meinen Arty Ring “love” von Yves Saint Laurent, den ich mir vor vier Jahren selber zu Weihnachten geschenkt habe (siehe hier). Ich habe sehr lange nach einem besonderen Ring dieser Art gesucht und als ich auf dieses limitierte Schmuckstück der “Valentine’s Day Limited Edition” gestoßen bin, musste ich ihn mir einfach kaufen. Am Anfang habe ich ihn wirklich sehr häufig getragen, weshalb er an dem Stein leider schon ziemlich zerkratzt ist. Mittlerweile trage ich ihn gar nicht mehr so häufig, aber er gehört immer noch zu meinen liebsten Schätzen, die ich sehr gerne habe. Vielleicht liegt es daran, dass ich auf diesen Ring lange hingespart habe und ihn mir dann nach einer gewissen Zeit endlich leisten konnte. Ich glaube, wenn man so lange einen bestimmten Ring sucht und ihn sich dann selber kauft, haben solche Schmuckstücke einen ganz besonderen Wert.

nina-kastens-jewelry-ring-bubble

Links: Dies ist ein Ring von Sabrina Dehoff, den ich mir vor langer Zeit gekauft habe. Es ist nicht der einzige Ring der Berliner Schmuckdesignerin in meinem Besitz, aber dieser ist mir von allem der liebste. Ich mag einfach das außergewöhnliche Design, welche jedes Mal ein Hingucker am Finger ist.
Rechts: Als Nina Kastens im Sommer 2014 ihr Label “Nina Kastens Jewelry” gegründet hat, haben mir ihre ersten Schmuckstücke auf Anhieb so gut gefallen, dass ich mir gleich einen “Bubble” Ring zugelegt habe. Jetzt steht auf meiner Wunschliste noch der “I AM GOOD” Ring, den ich ebenfalls so gerne habe möchte. Meinen “Bubble” Ring jedenfalls trage ich immer noch sehr oft an meinem Finger.

pandora-ring-blumenring

Links: Dies ist ein Ring von Pippa&Jean. Ich trage ihn deshalb so gerne, weil er schlicht ist, zu fast allem passt und er sehr gut zu kombinieren ist.
Rechts: Von Pandora ist dieser filigrane Blumenring, der erst seit Neuestem in meinem Besitz ist. Er wirkt so schön zart und sieht am Finger einfach nur richtig schön aus.

margarita-ring-fingerring-heideman

Links: Diesen hübschen Ring mit dem Namen “Margarita” dürften treue GlamourSister-Leser/innen bereits kennen. Nicht nur hier habe ich euch den hübschen Ring der Firma Heideman bereits vorgestellt, auch auf diversen Instagram-Bildern kommt der Ring immer wieder zur Geltung. Ich trage ihn wirklich sehr gerne, denn auch an ihm mag ich das außergewöhnliche Design sehr.
Rechts: Dieser wunderschöne Doppelring von Fossil befindet sich ebenfalls erst seit Kurzem in meinem Besitz. Ich habe ihn ebenfalls bei Brandfield entdeckt und war von dem kleinen Sternchen und den zarten Steinchen sofort angetan.

bunz-ring

Meine für mich wertvollsten Ringe sind jedoch die folgenden: Links: Diesen hübschen Ring von Bunz Collection habe ich von meiner Mama geschenkt bekommen. Mein Papa hat ihr diesen Brillant-Ring vor langer Zeit einmal geschenkt. Weil der Ring meiner Mama aber mit der Zeit leider zu eng geworden ist und er nur noch in der Schmuckschatulle herum lag, hat ihn meine Mama mir gegeben. Ich trage ihn fast täglich und denke dabei immer an meine wunderbaren Eltern.
Rechts: Mein Verlobungsring! Er ist schlicht und ebenfalls mit einem kleinen Brillanten verziert. Vor knapp 11 Jahren ging mein Mann vor mir auf die Knie und hielt mit diesem Ring um meine Hand an. Er war damals noch Student und hat für diesen Ring sehr lange sparen müssen. Wir waren dann noch knapp ein Jahr verlobt, ehe wir im Dezember 2006 geheiratet haben. Und da mein Mann überhaupt keinen Schmuck trägt, haben wir einfach beschlossen, ohne Trauringe die Ehe zu vollziehen. Für viele mag das vielleicht wunderlich klingen – und auch die beim Standesamt waren damals sehr verwirrt – aber wir haben tatsächlich keine Ringe ausgetauscht. Demzufolge habe ich gar keinen Ehering, nur einen Verlobungsring, den ich immer noch sehr gerne trage.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *