Meine GlossyBox Beauty vom Juni 2012

Glossy Box Beauty Juni 2012 Inhalt

Mir ahnte nichts Gutes in der Glossy-Box vom Juni vorzufinden, als ich die Kommentare zum aktuellen Inhalt der Box auf Facebook las. Und als mir gerade der Postbote die Box in die Hand drückte und ich sie öffnete, wurden meine Befürchtungen nur bestätigt. Schon einmal vorab: Es ist die letzte GlossyBox, die ich erhalten werde. 15,- Euro! Ja so viel Geld hätte ich für diese Artikel bezahlt, wenn ich nicht meine GlossyDots eingelöst hätte.
Doch nun zu den Beauty-Artikeln in meiner Box:

– Alessandro Mini-Nagellack, Nuance „Sunshine Reggae“, 5 ml
– Tiroler Nussöl, Sonnenöl, 30 ml
– Kryolan, Satin Puder, 3g
– CARTIER, eau de Cartier, eau de toilette, 1,5ml
– IOBELLA Gesichtsreinigungstuch

Alessandro Mini-Nagellack
Die Farbe des Nagellackes finde ich erst einmal gar nicht mal so schlecht, schließlich sind strahlend leuchtende Farben diesen Sommer sehr angesagt. Die Farbe ist für meinen Geschmack in Ordnung, jedoch hätte es auch ein Originalprodukt mit 10 ml auch sein dürfen.

Tiroler Nussöl
Eigentlich bin ich gar kein Fan von Ölen, da ich sie auf der Haut überhaupt nicht angenehm finde. Der Duft ist dagegen ganz ok – mal schauen, was ich damit machen werde.

Kryolan, Satin Puder
Dieses Puder überzeugt mich leider überhaupt nicht, denn nach nur kurzer Zeit glitzerte es gar nicht mehr.

CARTIER, eau de Cartier
Eine kleine Parfumprobe, die mir leider gar nicht gefällt. Holzerne Düfte mag ich leider gar nicht und deswegen werde ich diese Probe lieber verschenken oder wegschmeißen. So eine Probe bekommt man schon überall hinterher geschmissen. Ich finde es daher nicht angebracht, so eine Probe in eine Box zu legen, die 15,- Euro kostet!

IOBELLA Gesichtsreinigungstuch
Dieses Tuch soll ich zum Reinigen meines Gesichtes benutzen? Wie denn? Es ist so klein, dass selbst eine Barbiepuppe das Tuch nicht mal als Zudecke benutzen könnte (ca. 10 x 10 cm).

Fazit:
Ein absolutes Trauerspiel! Die Box kam dieses mal in einem anderen Gewand – außen mit sandfarbenem Naturpapier und innen mit blauen Papier, was mich an „Sommer, Sonne und Meer „ erinnern soll. Ja, die Box ist schön und super zum Weiterverwenden, aber das genügt nicht! Und dann dieses unnötige Goodie von einem Beutel, auf dem auch noch GlossyBox geschrieben steht – so kann jeder sehen, dass ich so dumm bin und 15,- Euro monatlich in den Wind schieße. Ihr merkt, ich bin (ein wenig) verärgert, aber jetzt ist Schluss! Ich habe der GlossyBox mehr als eine Chance gegeben und nun reicht es! Ich werde das Geld lieber in Kosmetikprodukte investieren, die ich auch benutze.

Was ist mit Euch? Seid Ihr zufrieden mit dem Inhalt?

Glossy Box Beauty Juni 2012

 

 

2 Kommentare

  1. Ich hab die Glossybox jetzt schon ein paar Mal bekommen… Naja, bis auf die Mai-Box waren sie eigentlich alle eher nicht so toll. Die vom Juni jetzt ist ok, aber mehr auch nicht.
    Hatte den gleichen Nagellack, eine Kunstnagelfeile, Sonnenöl, Kryolan Goldpuder und Shiseido creme. Umgerechnet hat sie schon einen Wert von 34 Euro, aber ich bestelle sie trotzdem ab.
    Von dem gesparten Geld kann ich mir meine Lieblingscreme oder sonstige Lieblings-Kosmetika kaufen.
    Es war sicher interessant, monatlich so eine hübsche Box mit unbekanntem Inhalt zu bekommen, aber irgendwann wirds auch langweilig. Vor allem wenn man nicht alles brauchen kann, was drin ist.
    In diesem Sinne sage ich nun auch: Adiós Glossybox!

  2. Richtig so! Vergiß nicht rechtzeitig zu kündigen, sonst ärgerst du dich nächsten Monat erneut. ;)

    Die Produkte bekommt die Glossybox sicherlich komplett kostenlos zu Verfügung gestellt, denn im Gegenzug erhalten die Firmen eine Werbeplattform mit der Zielgruppe “Beauty interessierte Mädels”. Sie müssen dann nicht Xtausende Euro an Werbeagenturen ausgeben, sondern einfach ein paar Kartons ihrer ohnehin schon produzierten Ware übergeben. Das ist viel günstiger und effektiver.

    Ich habe die Glossybox rechtzeitig gekündigt als sie teurer wurde. Trotz der Preiserhöhung ist sie nicht besser. Wir zahlen für den Versand, das Glossybox-Personal, die Website und die teure Werbung, die sie schalten (auf Google, Facebook etc.). Warum sollte ich dies bezahlen?

    Nach allein 3 Monaten hast du 45 Euro für ein paar Proben bezahlt, die sowieso kaum etwas kosten. Für 45 Euro kauf ich mir lieber was ich mir wünsche, z.B. ein Parfum oder ein Make-up. Diese kann ich in Ruhe in der Parfumerie testen und dann kaufen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *