Mein erstes Outfitprojekt: 30 Tage im Schwarz-Weiß-Look

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Schon lange habe ich mit dem Gedanken gespielt, ob ich einmal ein Outfitprojekt auf GlamourSister starten soll. Ich hatte auch schon viele Ideen, was ich mit bestimmten Kleidungsstücken und Accessoires anstellen könnte, doch irgendwie stellten diese Gedankenspiele keine richtige Herausforderung für mich dar.

Als ich aber eines Tages meinen Kleiderschrank nach einem gewissen Pullover durchsuchte, hatte ich eine Idee: Würde ich es schaffen, einen Monat lang nur die Nicht-Farben Schwarz und Weiß zu tragen?

Ich habe so viele farbige Kleidungsstücke und auch in meinen Outfits findet sich immer ein gewisser Farbklecks wider. Die klassische Kombination von Schwarz-Weiß ist schlicht und doch eine unschlagbare Kombination, die ich aber bis jetzt noch nie einheitlich getragen habe. Der Schwarz-Weiß Look ist zwar nichts Neues und vielleicht gab es solch ein Outfitprojekt bereits auf einem anderen Blog, aber wer mich kennt, der weiß, dass ich immer auch ein wenig Farbe in meinen Outfits trage. Für mich wird es daher gewiss eine richtige Herausforderung werden, auf Farben wie Rosa, Blau oder Gelb zu verzichten.

Der Ein oder Andere denkt jetzt vielleicht, dass mein Vorhaben einen Monat auf farbige Kleidungsstücke zu verzichten keine große Herausforderung darstellt. Für mich wird es aber eine sein, denn ich liebe meinen gelben Mantel, meine blauen Stiefeletten oder meine roten Pumps und all meine anderen farbigen Kleidungsstücke, auf die ich nun im kompletten April verzichten werde.

Die Styling-Herausforderung besteht natürlich auch darin, täglich einen neuen Look mit dieser eintönigen Farbkombination zu kreieren, ohne dass sich dabei ein Look wiederholt. Monochrome Outfits sind herrlich unaufregend und man soll sie einfach stylen und kombinieren können. „Clean, easy & chic“ – und genau das möchte ich ausprobieren. Ich bin wirklich sehr gespannt ob ich es wirklich schaffe, meine Kleidungsstücke und Accessoires in Schwarz und Weiß so zu kombinieren, dass ich täglich anders aussehe.

Bei einigen Kleidungsstücken und Schuhen bin ich mir jedoch noch nicht sicher, ob ich sie auch in dem Projekt einbeziehen soll. Da ist zum Beispiel mein schwarzer Pullover mit der großen 79, die in goldfarbenen Pailletten dargestellt wird oder meine schwarzen Superstars von adidas mit der goldenen Kappe. Was meint ihr, kann ich diese Sachen in meinem Outfitprojekt einbeziehen, oder meint ihr, dass es aufgrund der “farblichen” Details diese dafür nicht geeignet sind? Ich freue mich auf dieses kleine Projekt, auf euer Feedback und bin schon jetzt gespannt, wie es mir ohne Farbe in Textil ergehen wird. Wahrscheinlich werde ich die fehlende Farbe dann mit Lippenstift und Nagellack ausgleichen, denn das soll in meinem Schwarz-Weiß-Look Projekt erlaubt sein.

Schon morgen geht es los und ich habe mir meine Sachen für dieses Projekt bereits zur Seite gelegt. Ob ich mit meinen Schwarz-Weißen Klamotten ein modisches Kombinationstalent bin, wird sich dann am Ende zeigen, wenn ich alle 30 Tage hinter mir habe. Also, stay tuned…

SAMSUNG CAMERA PICTURES

 

2 Kommentare

  1. Ich würde es da auch nicht so eng sehen wie Hannah schon geschrieben hat handelt es sich um Zierde . Ich finde das du immer toll ausschaut und hübsch bist . Bin schon gespannt auf dein Vorhaben .
    Liebe Grüße Anja

  2. Na da bin ich aber mal gespannt. Den Pulli mit der Pailletten-Zahl kannst du ruhig nehmen – das ist doch nur Zierde. Und die Schuhe auch. ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *