Justin Timberlake stellt Animationsfilm “Trolls” in Berlin vor & Film-Tipp

Justin Timberlake stellt Film TROLLS in Berlin vor 01

Wie viele Andere hoffte ich auf ein Selfie mit Justin Timberlake – schließlich hatte ich extra meine Schuhe mit einem Plateau-Absatz getragen, um ein wenig größer zu wirken. Ein Selfie mit dem Weltstar gelang allerdings nur RTL-Moderator Wolfram Kons, der gestern Vormittag durch die Pressevorführung des neuen Animationsfilms TROLLS vor etlichen Journalisten führte.

Weil in dem neuen Werk der Animationsschmiede Dreamworks die beiden Hauptcharaktere von Justin Timberlake (Troll Branch) und Anna Kendrick (Trollprinzessin Poppy) gesprochen werden, waren der Popmusiker und die Schauspielerin mit Jeffrey Katzenberg (CEO von DreamWorks) Ehrengäste in der Astor Film Lounge am Kurfürstendamm. Sie präsentierten einige Szenen aus dem neuen Film und standen den anwesenden Medienvertretern Rede und Antwort.

Nachdem Produzent Jeffrey Katzenberg kurz den Inhalt beschrieben hat, ging es auch schon mit den ersten Szenen los: Die Trolle Poppy und Branch begeben sich in ein aufregendes Abenteuer. Um ihre Freunde vor den fiesen Riesen zu retten, müsen sie weit über die Grenzen des ihnen bekannten Königreichs hinaus. Auch müssen sie ihre verlorene Fröhlichkeit zurückerobern, denn Trolle sind eigentlich immer glücklich, tanzen, singen und knuddeln sich die ganze Zeit.

Justin Timberlake stellt Film TROLLS in Berlin vor 03

Natürlich ist das Ganze gewürzt mit witzigen Dialogen und Szenen, einer kitschig-spannenden Story und natürlich ohrwurm-potentiellen Sounds. Justin Timberlake, der für den Film auch für die Musik verantwortlich war, integrierte neben Liedklassikern wie “True Colors” von Cyndi Lauper oder „Sunshine in a Bag“ von den Gorillaz auch vier eigene Songs, von dem mindestens einer sehr charts verdächtig ist. Seine neue Single „Can’t Stop the Feeling“ habe er zwar für den Film geschrieben, sie könne aber gerne auch der nächste Sommerhit werden, verriet er während des Interviews. Und schließlich wurde das Video zu dieser Single ebenfalls präsentiert. Da erscheint es fast ironisch, dass er einem Troll seine Stimme verleiht, der weder gerne singt noch tanzt.

Justin Timberlake stellt Film TROLLS in Berlin vor 02

Die 20-minutige Vorführung hat mir jedenfalls sehr gut gefallen. Nicht nur weil ich ein Animationsfilm-Fan bin, die witzigen Szenen haben mich zum Lachen gebracht. Zudem mag ich die kleinen, bunten Figuren, die mich an meine Kindheit erinnern. Zwei meiner Trollpuppen mit den bunten Haaren aus meiner Kindheit besitze ich übrigens noch, mit denen jedoch nun meine Kids spielen. Der Film TROLLS ist wieder ein richtig schöner Familien-Film, den ich mir dann im Herbst (Kinostart in Deutschland ist der 20. Oktober 2016) anschauen werde.

Hier seht ihr noch den aktuellen Trailer zu TROLLS:

Bild- und Videomaterial: 20th Century Fox

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *