Freitagsgedanken & Outfit: Pinke Kopfhörer und Herbstblues

Outfit Pinke Kopfhörer und Herbstblues 01

Herbstblues. Leidet ihr an ihm? Jetzt, wo es wieder früher dunkel wird und die Temperaturen sinken, fühlen sich viele müde und antriebslos und das morgendliche Aufstehen wird mit jedem Tag schwerer. Mit dem schwindenden Tageslicht bleibt der Gute-Laune-Botenstoff, nämlich das Glückshormon Serotonin, in unserem Körper auf der Strecke.

Ja, der Herbst ist immer so plötzlich da und mit ihm der Herbstblues. Aber wieso heißt es eigentlich „Herbstblues“? Liegt es vielleicht daran, dass man in der dunklen Jahreszeit einfach Lust auf Blues hat? Auch wenn die Musikrichtung Blues vielleicht ganz gut zum Herbst und zum Winter passt, so leitet sich das Wort Blues laut Wikipedia aber von der bildhaften englischen Beschreibung I’ve got the blues bzw. I feel blue („ich bin traurig“) ab.

Um gegen den Herbstblues anzugehen, gibt es zahlreiche Tipps und Strategien, um sich wieder aufzurappeln, Energie zu tanken und den Körper und Geist wieder in Schwung zu bringen. Eine gute Möglichkeit davon ist Musik zu hören. Musik ist meiner Meinung nach nämlich ein sehr wichtiger Faktor, um seine Stimmung zu heben und um das fehlende Serotonin im Körper auszutricksen.

Egal ob man sich im Herbst am liebsten zu Hause einkuschelt, mit Freunden oder Familie zusammen ist oder man gerade an der frischen Luft unterwegs ist – mit dem richtigen Soundtrack wird die kühle Jahreszeit gleich noch viel schöner. Egal ob mit Klassik, Pop, Rock, Electro oder eben auch Blues – jeder hat seine ganz bestimmte Lieblingsmusik, mit der er sich besser fühlt.

Neben den Songs von Beyoncé, Lana Del Rey, Beth Ditto, Lady Gaga, Madonna oder Kylie Minogue lausche ich auch sehr gerne den Klängen der Geige von Lindsey Stirling. Aber auch aktuelle Pop-Songs stehen ganz oben auf meiner Playlist.

Mein Tipp für euch, um gegen den Herbstblues anzugehen, ist also unter anderem gute Musik hören. Köpfhörer oder Ohrstöpsel aufgesetzt und der Herbst kann kommen. Und auch wenn es hoffentlich noch ein paar spätsommerliche Tage geben wird, so freue ich mich dann doch irgendwie sehr auf den Herbst.

Mein Outfit
In meinem heutigen Outfit trage ich meine pinkfarbenen Kopfhörer, welche schon sehr alt sind und auch einen doofen Wackelkontakt haben. Da ich aber Musik sehr gerne höre wenn ich unterwegs bin, müssen diese Kopfhörer noch ein wenig durchhalten – bis ich mir endlich ein neues Paar zugelegt habe. Vielleicht werde ich mir selber ein paar neue Kopfhörer kaufen, oder ich setze sie auf meine Weihnachtswunschliste. Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich, welche Kopfhörer ich mir kaufen sollte?

Was macht ihr gegen den Herbstblues?

Kopfhörer: Marc by Marc Jacobs, Hose: Cross Jeans*, Schuhe: Oasis (ähnliche Schuhe hier*), Tasche: Furla* (hier* in blau und hier* in rosa), Kimono: Warehouse (ähnlicher Kimono hier*), Shirt: H&M, Ring: Swarovski, Armband/Tuch: House of Elua

Outfit Pinke Kopfhörer und Herbstblues 02

Outfit Pinke Kopfhörer und Herbstblues 03

Outfit Pinke Kopfhörer und Herbstblues 04

Outfit Pinke Kopfhörer und Herbstblues 05

Outfit Pinke Kopfhörer und Herbstblues 06

Outfit Pinke Kopfhörer und Herbstblues 07

Outfit Pinke Kopfhörer und Herbstblues 08

*Affiliate Links

6 Kommentare

  1. Ich finde, du hast eine tolle Ausstrahlung. Dein Outfit hast du toll kombiniert. Vor allem finde ich deine Kopfhörer toll. :-)

    Liebe Grüße
    Rebecca

  2. Ich finde ja, dass Musik immer eine gute Idee ist, um Gute Laune zu bekommen. Besonders die pinnen Kopfhörer sind Dank ihrer Farbe ein guter Anfang in Sachen “Musik gegen Herbstblues”. Finde auch dein farbenfrohes Outfit richtig toll und super schön.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *