Frage-Freitag – Fragen, die mich bewegen: von Kerstin Biesdorf

Jeder von uns hat seine ganz persönlichen Fragen, die er gerne beantwortet haben möchte. Sie bewegen einen und manchmal gibt es sogar Fragen, auf die man keine Antworten findet. An meinem „Frage-Freitag“ stellen sich verschiedene Personen ihre ganz persönlichen Fragen – ohne Antworten. Die einzelnen Fragen sind wirklich sehr interessant und so unterschiedlich wie die Personen selber.

Kerstin Biesdorf auf glamoursisterDass Taufschmuck nicht spießig ist, beweist die Diplom-Schmuckdesignerin Kerstin Biesdorf aus Trier. Für ihr Label „Mein Goldstück by Biesdorf“ entwirft sie in ihrer Schmuckgalerie, mit angeschlossener Werkstatt, wunderschöne, einzigartige und sehr persönliche „Schmuckstücke“. Die Schmuckstücke werden dabei individuell hergestellt und sind ein außergewöhnliches Geschenk für die Geburt, der Taufe oder auch zum Muttertag. Mir persönlich gefallen diese besonders kleinen Schmuckstücke von Kerstin Biesdorf so gut, dass ich euch im März bereits davon erzählt habe. Die Geburt ihrer Söhne Paul und Tom inspirieren die seit 2002 selbstständige Geschäftsfrau zu immer neuen Schmuckkreationen, welche sie kontinuierlich weiterentwickelt. Als liebevolle Mutter und erfolgreiche Unternehmerin hat auch Kerstin Biesdorf Fragen, die sie im Alltag beschäftigen. Ich freue mich daher sehr, dass sie bei meinem „Frage-Freitag“ ihre ganz persönlichen Fragen mit uns teilt:

Warum fühle ich mich immer noch wie eine „Rabenmutter“, nur weil ich arbeite, obwohl sich kein Mann auf der Welt wie ein „Rabenpapa“ fühlt, wenn er seinen Beruf ausübt und die Familie davon miternährt?

Warum werden gute Dinge so häufig zu Gunsten schlechterer abgeschafft? Und warum schaffen es die Politiker nie, falsche Entscheidungen einfach rückgängig zu machen, zum Beispiel bei der Abschaffung der Glühbirne, dem G8, Stuttgart 21, Berliner Flughafen, etc.?

Warum scheint der Preis des Brautkleides – das Frauen gerade mal an einem Tag ihres Lebens tragen – keine Rolle zu spielen, bei den Trauringen wird aber gespart – obwohl sie das Ehepaar bestenfalls ein Leben lang begleiten?

Wer hat eigentlich das 333/-Gold erfunden und warum schafft man das nicht mal ab?

Warum sind die leckersten Dinge immer so ungesund?

Warum wird heute in der Schule schon so früh so viel Druck auf unsere Kinder ausgeübt und wie kann ich meine Jungs davor bewahren? Aus unserer Generation ist doch auch etwas geworden und wir hatten noch eine entspannte Kindheit …

Wie können aus dem gleichen Genpool zwei so unterschiedliche Wesen entstehen wie meine beiden Jungs?

Wann hört es endlich auf zu regnen? Ist dieses Mistwetter jetzt schon der angekündigte Klimawandel?

Wie lange wird es uns Menschen noch auf der Erde geben?

Wann wird endlich das AKW Cattenom dicht gemacht?

Warum demonstrieren die Franzosen gegen die Homo-Ehe?

Wo landen die Dinge, die von den schwarzen Löchern verschluckt werden? Wo geht das alles hin? Gibt es ein Paralleluniversum?

Wann komme ich endlich mal auf die Malediven?

Wann werde ich es schaffen, mein Arbeitsleben so zu verändern, dass ich mehr Zeit für meine Kinder und für mich habe?

Was soll ich heute Abend kochen?

Vielen Dank liebe Kerstin, dass du uns an deinen interessanten und ganz persönlichen Fragen teilhaben lässt.

Bild: “Mein Goldstück by Biesdorf”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *