Endlich einfach und bequem Platz schaffen mit Send&Store*

Send&Store 01

Als ich die Pressemitteilung des neuen Start-Ups “Send&Store” gelesen habe, war ich von der Idee des Abhol-, Lager- und Lieferservices aus Hamburg sehr begeistert, so dass ich euch heute das Angebot des neuen Unternehmens einmal genauer vorstellen möchte.

Send&Store hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen in Deutschland mehr Lebensqualität in Form von Platz zu schenken. Weil sich das ganz interessant anhört und weil mir auch Platz in meiner kleinen Wohnung sehr wichtig ist, wollte ich wissen, wie Send&Store genau funktioniert:

Jeder von uns hat Gegenstände, persönliche Sachen und natürlich auch Kleidungsstücke, die man für einen gewissen Zeitraum nicht benötigt. Seien es zum Beispiel Babysachen, die man für ein weiteres Kind aufheben möchte, aktuelle Wintersachen wie dicke Jacken und gefütterte Stiefel, oder auch diverse Akten und Unterlagen, die man nicht wegschmeißen oder verkaufen möchte. Zur Aufbewahrung benötigen all diese Sachen (viel) Platz und weil viele Wohnungen Extra-Stauraum einfach nicht hergeben, kann man sie mit Send&Store bequem in der „Cloud“ für physische Dinge lagern.
Für die Aufbewahrung seiner persönlichen Sachen kann man entweder eigene Kartons verwenden oder man bestellt die stabilen blauen Send&Store Boxen. Nachdem man seine Boxen befüllt hat, werden sie von Hermes direkt an der Haustür abgeholt und sicher eingelagert (man kann die Box auch in einem Hermes PaketShop abgeben). Möchte man den Inhalt zurückhaben, fordert man einfach online den Rücktransport an eine Wunschadresse an. Bezahlt wird die Lagerung nach Monat – derzeit gibt es ein Angebot: eine Plastikbox oder der eigene Karton kosten zur Zeit jeweils 4,99 Euro, die Abholung ist immer kostenlos! Für Sondergrößen gibt es Sonderpreise, die im Internet angefragt werden können.

Send&Store 02

Für alle, die keinen Keller, keine Abstellkammer oder einfach nur wenig Platz zur Verfügung haben, ist diese Art der Aufbewahrung meiner Meinung nach eine schöne Alternative. Besonders kostspielig ist es nicht, wenn man bedenkt, was man sonst für einen (Zeit-)Aufwand für einen eigenen Lagerraum betreiben müsste. Da ich es nicht mag, wenn meine Wohnung so vollgestopft aussieht, finde ich diesen Service mega praktisch und könnte mir sehr gut vorstellen, in Zukunft ein paar (Winter-)Sachen dort einzulagern.

Wie findet ihr das Angebot von Send&Store? Klingt das auch interessant für euch?

Send&Store 03

*Sponsored Post In Kooperation mit Send&Store.

Bilder: Send&Store

1 Kommentar

  1. Auf einem anderen Blog habe ich auch schon von Send&Store gehört, wo es direkt getestet wurde – scheint ganz gut zu sein. Vielleicht wenn unser Baby da ist werde ich es brauchen. Liebe Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *