Eine kurze Auszeit in Warmensteinach

landhaus-preissinger-in-warmensteinach-02

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich mir eine kleine Auszeit gegönnt. Ganz spontan haben mein Mann und ich entschieden, die letzten Tage der Herbstferien noch einmal wegzufahren. Wir wollten Ruhe – raus aus Berlin und ganz viel Natur erleben. Gesagt, getan und buchten kurzerhand ein Familienzimmer in Warmensteinach, von dem ich euch kurz berichten möchte.

landhaus-preissinger-in-warmensteinach-01

Unser Landhaus Preißinger

Warmensteinach ist ein Luftkurort im Fichtelgebirge der etwa 628 über dem Meeresspiegel liegt. Der Ort liegt damit mitten im Gebirge direkt am 1024 Meter hohen Berg Ochsenkopf. Wenn man gut durchkommt, braucht man mit dem Auto ca. 3,5 Stunden Fahrzeit, was mit zwei Kindern absolut im Rahmen liegt. In romantischer Lage am Südhang des Berges, direkt am Waldrand gelegen, befand sich unser Landhaus, in dem wir vier Nächte verbracht haben. Das Landhaus Preißinger wird bereits in der dritten Generation als Familienbetrieb geführt. Es ist traditionell eingerichtet und versprüht einen gemütlichen, familiären Charme. Um richtig zu relaxen, benutzten wir jeden Tag den hauseigenen Indoor-Pool, gingen in die Sauna und ließen uns massieren. Besonders schön fand ich aber den Ausblick vom Hotel und von unserem Zimmer ins Tal: Die bunten Herbstbäume des Fichtelgebirges und der weite Blick über Warmensteinach war einfach nur traumhaft. Da wir zum Ende der Saison den Ort besuchten, waren in Warmensteinach selber und in der Umgebung schon fast keine Touristen oder Urlauber mehr – auch im Landhaus waren nur noch ein paar Zimmer belegt. Weil viele Geschäfte und Restaurants geschlossen waren, haben wir immer in unserem Landhaus zu Abend gegessen und die fränkische Küche mit regionalen und saisonalen Spezialitäten genossen. Es war jedes Mal sehr lecker und abwechslungsreich. Es war so schön ruhig und entspannend und wir sind tatsächlich auch viel gewandert. Für eine erholsame Auszeit kann ich euch das Landhaus Preißinger sehr empfehlen.

landhaus-preissinger-in-warmensteinach-03

landhaus-preissinger-in-warmensteinach-04

landhaus-preissinger-in-warmensteinach-06

luisenburg-felsenlabyrinth-bei-wunsiedel-01

Unsere Aktivitäten rund um Warmensteinach

Da wir mit unseren Kindern unterwegs waren, haben wir auch ein wenig Action bieten müssen: Am Geiersberglift waren wir Dèvalkart fahren – Mit einem unmotorisierten Kart fährt man eine Piste herunter, bei der man die Geschwindigkeit selber bestimmen kann. Auch sind wir mit der Ganzjahresrodelbahn (Alpine Coaster) an der Talstation Nord in Bischofsgrün gefahren, was wirklich richtig lustig war. Mit der Seilschwebebahn sind wir dann hoch zum Ochsenkopf gefahren und quer durch den Wald zurück gelaufen. Gewandert sind wir auch durch das Luisenburg-Felsenlabyrinth bei Wunsiedel. Es war wirklich sehr beeindruckend, wie groß das Felsenmeer aus Granitblöcken ist. Die Kids hatten ihren Spaß und haben zwischen den großen Felsen verstecken gespielt. Diese wildromantischen Wege fand ich besonders eindrucksvoll und gehören mit zu meinen persönlichen Highlights in diesem Kurzurlaub.

Vielleicht hat ja jetzt jemand von euch auch Lust bekommen, sich eine kleine Auszeit zu nehmen. Ich kann euch Warmensteinach und die Landhütte von Familie Lohwasser wirklich ans Herz legen.

dav

dav

dav

sdr

dav

sdr

dav

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *