Ein paar Gedanken nach zwei Wochen Urlaub

Ein paar Gedanken nach zwei Wochen Urlaub 01

Es ist knapp eine Woche her, dass ich aus meinem Urlaub aus Mallorca wieder zu Hause bin. Die zwei Wochen Sonne, Strand und Meer kommen mir aber jetzt schon wieder so weit weg vor – als wenn der Urlaub bereits schon einen Monat her ist. Auch wenn ich im Urlaub euch mit einigen Outfitposts (hier oder hier) und Aktivitäten wie Reiten, Wandern, Essen oder unseren Ausflügen auf dem Laufenden gehalten habe, so muss ich gestehen, habe ich nicht wirklich viel an GlamourSister gedacht.

Emails wurden in dieser Zeit so gut wie nicht beantwortet und auch Gedanken wie “Wohin will ich eigentlich mit meinem Blog?” und “Was könnte ich verändern?” hatte ich nicht. Stattdessen genoss ich die freie Zeit am Pool und die gemeinsame Zeit mit meiner Familie.

Angekommen im kalten Berlin besuchte ich gleich eine Veranstaltung, bei der ich mir eine neue Lederjacke zulegte. Weil ich mich über diese Errungenschaft so freute, wurde sie auch gleich ausgeführt. Den vergangenen Sonntag haben wir dann noch ruhig ausklingen lassen und erst am Abend habe ich meine Koffer ausgepackt.

Dann kam der Montag. Bäm! Da war ich wieder – angekommen im Alltag. Ich wusste schon, dass ich sehr viele Emails zu bearbeiten hatte und brauchte auch fast den ganzen Montag und Dienstag, um alle wichtigen Mails zu beantworten.

Der Knaller war aber, dass wir am Montag entdeckt haben, dass meine komplette Webseite von jemandem eins zu eins unter einer anderen Domainadresse kopiert wurde. Das ist natürlich nicht nur Diebstahl von meinen Texten und Fotos, das ist richtig kriminell. Seit dem Entdecken haben wir so viel Zeit und Ernergie verbraucht um zu erkunden, was man dagegen machen muss und wie man jetzt vorgehen kann. Das Problem dabei ist, dass die kopierte Seite nun rechtswidrige Geschäfte im Internet macht und MEINE Seite dadurch richtig Probleme bekommen wird (Duplicate Content, Cookie-Dropping etc.). Das ist ein riesiger Mist und hat mich in den letzten Nächten nicht ruhig schlafen lassen. Wir sind immer noch dabei, gegen diese Webseite vorzugehen, doch bis sie (hoffentlich gelingt es uns) vom Netz genommen wird, wird wahrscheinlich noch einige Zeit vergehen.

Eine kleine und schon willkommene Auszeit verschaffte mir das niederländische Modelabel Mexx, welches mich für eine Nacht nach Amsterdam einlud. Dort schob ich das Thema “kopierte Webseite” erst einmal ganz weit zur Seite und genoss den wunderbaren Aufenthalt und die schöne Kollektionsvorstellung, von der ich euch auch noch berichten werde.

Auch beschäftigte mich in dieser Woche das Thema Webseitenlayout. Nach drei Jahren könnte mein kleines “Baby” einen neuen Look vertragen, oder was sagt ihr?

Neben dem Besuch im Soho House, wo mir die neue Kollektion von Didriksons vorgestellt wurde, organisiere ich weitere Kooperationen und Gewinnspiele. Auch an meiner Steuererklärung sitze ich immer noch nebenbei.

Zur Zeit habe ich so viel zu erledigen (was natürlich auch schön ist und Spaß macht – ausgenommen das doppelte Webseitenproblem), dass ich an meinen Urlaub ein wenig wehmütig zurückdenke. Wie schön es war, sich nur Gedanken darüber zu machen, in welche Location man zum Frühstücken gehen könnte.

Schultern fallen lassen – auch das muss ich mehr beherzigen. Wenn ich Stress habe, neige ich nämlich dazu, meine Schultern hochzuziehen.

In diesem Sinne werde ich mich morgen bei einem Event von Procter & Gamble verwöhnen lassen und den Sonntag einfach mal nichts machen. Mal schauen, ob es mir gelingt.

Habt alle ein schönes und erholsames Wochenende!

Ein paar Gedanken nach zwei Wochen Urlaub 02

Ein paar Gedanken nach zwei Wochen Urlaub 03

Das war unsere Finca auf Mallorca:

Ein paar Gedanken nach zwei Wochen Urlaub 04

Der beste Mandelkuchen der Insel kommt von der Konditorei (Pastisseries) Pomar:

Ein paar Gedanken nach zwei Wochen Urlaub 05


2 Kommentare

  1. Mann-o-mann… da war die Urlaubs-Erholung dann gleich mal dahin bei so einer fiesen Nachricht :(
    Hoffe das lässt sich schnell lösen bevor grösserer Schaden entsteht, ich drücke dir die Daumen!!

  2. Finde ich eine Sauerei.
    Ich hoffe die Dreistigkeit wird Folgen haben!!!
    Lass Dich davon bitte nicht entmutigen! :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *