Die TOP-Modesünden der Damenmode – mit absoluten Mode no go’s

Alle Frauen wissen, dass wir uns in Sachen Modesünden auch ganz schöne Dinger leisten. Es gibt Kleidungsstücke und Accessoires, die einfach nur praktisch oder bequem sind. Diese sind jedoch modisch gesehen wirklich nicht gerade schick und sorgen daher auch gegenüber dem männlichen Geschlecht auf regelrechte Abneigung.

Mode ist bekanntlich Geschmackssache, doch vor allem Männer sind von unseren modischen Vorlieben wenig begeistert. Trotz dieses Wissens tragen wir sie, weil wir sie einfach lieben und gut finden. Daher nützt es auch nicht, uns diese Mode auszureden – Sorry Männer.

Es gibt aber auch eine ganze menge an Mode-Faux-pas, für die wir uns Frauen selber schämen.

Ich habe einmal eine Liste der TOP-Modesünden der Damenmode zusammengestellt. Die Reihenfolge der Modesünden ist eher zufällig entstanden. Einige sind wirklich eine absolute Fashion-Sünde und einige sind eher aus der Sicht der Männer nur ein Mode no go:

Welcher ist euer persönlicher „no go“ Mode-Favorit?

Bauchfreie Tops
Nur wenige haben eine passende Figur, um bauchfreie Tops tragen zu können. Unschön ist es, wenn der Bauch auch noch ein wenig über die Hose reicht. Ich finde Bauchfreie Tops gehören wenn schon, denn schon an den Strand und sehen nur an Jugendlichen gut aus.

Ballerinas
Alle Frauen wissen, dass Ballerinas super bequeme Schuhe sind. Sie sind leicht am Fuß zu tragen und gut kombinierbar zu allen Outfits. Männer dagegen finden, dass die flachen Treter kurze (Stummel-)Beine machen. Am liebsten sollen wir den ganzen Tag nur in High Heels herumlaufen. Auch ich besitze einige dieser bequemen Schuhe – zum Ärger meines Freundes ;-)

Leggings kombiniert mit Ballerinas
Leggings sind eigentlich ganz schön anzusehen. Der Nachteil: sie sind hauteng und zeigen schamlos die ganze Silhouette des Beines. Daher sollte die Statur des Beines ein wenig schlanker sein. In Kombination aber mit Ballerinas wirken die Beine noch kleiner und einfach plump. Ein gestrecktes, elegantes Bein bekommt man auch bei nicht schlanker Statur mit High Heels und den passenden Oberteilen.

Crocs
Diese (Garten-)Schuhe mögen zwar bequem sein, aber zu einem Shoppingbummel im Modekaufhaus absolut fehl am Platz. Auch sind sie modisch kein Hingucker.

Keilabsätze
Viele Männer mögen hohe Absätze wie zum Beispiel bei High Heels, aber bei Wedges oder auch Keilabsatzschuhe schütteln sie sich verständnislos den Kopf. Diese Schuhe sehen, laut der Meinung vieler Männer, wie ein Klotz am Bein aus. Ich mag Keilabsätze und werde sie weiter tragen.

UGG-Boots
Dieses Schuhwerk ist absolut unsexy und zaubert auch bestimmt kein schlankes Bein. Aber diese australischen Lammfellboots sind absolut bequem und halten die Füße im Winter schön warm. Ich selber bin am überlegen, ob ich mir nicht ein neues Paar zulege.

Trägerfreie Tops und dazu BHs mit Trägern
Diese Kombination geht nur, wenn das Top und der BH die gleiche Farbe haben.

Spanx
Spanx bezeichnet formende Unterwäsche. Nur wenige Frauen sind mit ihren Kurven zufrieden und damit alles bei hautengen Kleidern perfekt sitzt, tragen wir diese unschönen aber praktischen Helfer als Unterstützung.

Strumpfhosen zu Peep Toes
Bei diesem Thema muss ich gestehen, diesen Mode-Fauxpas habe ich auch schon begangen und ich persönlich finde ihn gar nicht sooo schlimm.

Haremshosen
Diese übergroße und unförmige Hose hat einen tiefsitzenden Schnitt und ist absolut bequem. In dieser Hose kann man sich getrost gehen lassen, denn sie schmeichelt der Figur überhaupt nicht. Auf Männern wirkt sie eher abstoßend und unsexy. Selbst ich finde diese Hosen absolut schrecklich.

XXL-Taschen
In großen Handtaschen vieler Frauen verschwindet oft sehr viel unnützes Zeug und wird daher auch von Männern als „Müllbeutel“ bezeichnet. Männer regen sich auch darüber auf, dass Frauen sehr viel Zeit damit verbringen, wichtige Dinge, wie den Hausschlüssel, „stundenlang“ erst in der Tasche suchen zu müssen. Ich kenne das: das ewige Rumkramen in meiner Tasche – aber ich brauche doch das ganze Zeug!

Hautfalten „fressen“ Kleidung
Liebe Frauen, warum müsst ihr so hautenge Kleidung tragen, die euch nicht im Geringsten passt? Abzeichnender Bauchspeck und einschneidende BH’s sehen einfach nicht schön aus.

Oversize
Oversize geschnittene Kleider oder Mäntel wirken drei Nummern zu groß. Was im Trend ist kommt bei Männern absolut gar nicht gut an, denn Frauen sollen ihre Kurven nicht hinter unschönen „Lumpen“ oder “Kartoffelsäcken” verstecken. Mir selber gefallen nur wenige Oversize-Klamotten.

Maxi-Röcke
Gerade im Sommer gehen viele Frauen im Maxi-Rock auf die Straße. Bei vielen ist der Rock so lang, dass er auf dem Boden schleift. Sprüche wie „Straßenfeger“ hört man auch nur vom männlichen Geschlecht, die nicht wissen, dass der Maxi-Rock bequem, stylisch und extrem angesagt ist.

Barbie-Look
Wenn Frauen im Barbie-Look aus dem Haus gehen, wirkt das eher billig und übertrieben. Diese Frauen haben tonnenweise Schminke im Gesicht und tragen helle Pastell-Klamotten. Der rosafarbene Jogging-Anzug und die goldenen Accessoires sind wichtige Bestandteile des Barbie-Looks.

Babydolls
Oberteile und Kleider mit dem sogenannten Empire-Schnitt kaschieren die Taille und vor allem den Bauch. Endlich ein Oberteil, in denen wir Frauen nicht die ganze Zeit die Luft anhalten müssen, denn sie sind bequem und luftig. Diese Kleidungsstücke werden zwar oft von Schwangeren getragen, aber bequem sind sie trotzdem.

Schulterpolster
Kleidungsstücke mit Schulterpolster gehören in die Vintage-Ecke und wirken eher altmodisch und kastenförmlich.

Hervorblitzende Stringtangas
Welche Frau glaubt, ein hervorblitzender Stringtanga ist sexy? Nein, es wirkt eher billig und sieht nicht schön aus. Sind sie doch eine geniale Erfindung, durch die hässliche Abdrücke auf engen Hosen der Vergangenheit angehören. Bitte liebe Frauen: entweder tiefer geschnittene Tangas kaufen oder höher geschnittene Hosen!

Moonboots
Diese Schuhe wirken erst recht wie ein Klotz am Bein. Und wenn man ehrlich ist, der Hype um die Moonboots ist schon lange vorbei und out.

Socken zu Stilettos
Es gibt so schöne Stilettos, die elegant und sexy sind, aber Socken zu diesen wunderschönen Schuhen zu tragen ist absolut ein Mode-No go.

Rucksäcke
Besonders große Nylonrucksäcke sind zu einem schicken Outfit eine Modesünde. Wir befinden uns doch nicht auf einer Bergwanderung und dieses „vorne Zuschnallen“ der Riemen über der Brust sieht absolut unschick und unsexy aus.

Weiße Hosen die zu eng sind
Weiße Sommerhosen finde ich absolut schick und stylisch. Wenn die Hose allerdings zu eng sitzt, sieht man leider bei der Trägerin aber auch, ob sie festes Bindegewebe, sprich Cellulite hat. Auch welchen Geschmack sie bei der Unterwäsche hat ist bei weißen Hosen leicht zu erkennen. Man sollte doch eher Stringtangs und nicht bunte Unterhosen darunter tragen. Für die, die es nicht wissen: es gibt super tolle weiße Hosenmodelle bei denen der Stoff dicker und somit blickdicht ist.

Hüftjeans, die zu tief sitzen
Hüftjeans sind cool und schick, aber sobald sich die Trägerin hinsetzt, gewährt sie einen Blick auf ihren halben Po plus (hässlichen) Steiß-Tattoo. Wer will das eigentlich sehen?

Schweißränder
Gegen Schweiß kann kein Mensch etwas, aber wenn sich der Schweiß schon in das Gewebe „gefressen“ hat und gelb-weiße Ränder sich abzeichnen, dann muss man sich auch mal von dem Lieblingsshirt trennen und in den Müll werfen!

Ponchos und Capes
Was ich von Ponchos halte, dass wisst ihr ja bereits und ich glaube, viele Männer sind der selben Meinung. Allerdings habe ich erst letztens einen Poncho entdeckt, der mir tatsächlich sehr gefällt. Daher glaube ich, zählen diese Kleidungsstücke eher in die Kategorie was Frauen gut finden, Männer hassen und wir sie dennoch gerne tragen.

All diese Modesünden finde ich gar nicht sooo schlimm, aber meine persönliche TOP-Modesünde ist:

Frauen ohne BH
Liebe Frauen, es gibt heutzutage für jeden Busen den passenden und perfekt sitzenden BH. Die Dessous-Verkäuferinnen haben sehr viel Ahnung und können gut beraten. Es gibt sie in unendlichen Ausführungen die bequem sind und nirgends einschneiden. Es ist nicht schön anzusehen, wenn Brüste bei jedem Schritt frei herumschaukeln.

Habe ich eventuell ein wichtiges Mode-no go vergessen?

 

2 Kommentare

  1. Ich finde es sind definitiv die Crocs… Angebliche Gesundheitsschuhe aus buntem Erdöl, die zu dem noch verboten aussehen… – geht gar nicht!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *