Das Fashionbarometer 2017 von AWIN

AWIN Fashion Day Fashionbarometer 2017

Fashionbarometer 2017: Heute möchte ich einmal mit euch ein paar interessante Zahlen und Fakten bezüglich des Shopping-Verhaltens der Deutschen teilen, die ich bei dem letzten Awin Fashion Day erfahren habe. Ende vergangenen Monats lud das globale Affiliate Marketing-Netzwerk Awin seine Partner, Advertiser und Publisher zu dem jährlichen get together in die historische Malzfabrik in Berlin-Schöneberg ein, um sich auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und um gemeinsam zu Netzwerken.

Ich besuchte schon einige dieser tollen Veranstaltungen des Affiliate-Netzwerkes (siehe hier oder hier), doch dieses Mal fand es zum ersten mal unter dem neuen Namen statt (im März benannte sich zanox zu Awin um). Auch dieses Mal freute ich mich auf interessante Gespräche und die neuen Kontakte, die ich bezüglich möglicher Blogkooperationen knüpfen konnte.

Bei dieser Veranstaltung wurden auch zahlreiche Vorträge gehalten, die nicht nur ganz interessant waren, sie haben auch tolle Einblicke in verschiedene Marketingstrategien der Sponsoren gegeben. Gleich in der Eröffnungsrede präsentierte Managing Director DACH Martin Rieß ein aktuelles Fashionbarometer, in dem aus Daten der 30 größten Fashion-Shops das Kaufverhalten der Deutschen untersucht wurde.

Heraus kam, dass im Fashionbereich durchschnittlich 1,9 Produkte pro Bestellung im virtuellen Warenkorb landen und die Kunden 72,64 Euro für Mode ausgeben. 24,5% aller Bestellungen werden mobil generiert (Smartphone hierbei mit 56% knapp vorm Tablet). Hier wird besonders deutlich, wie wichtig mobile optimierte Shops bzw. Internetseiten sind – ein Trend, der stetig weiter wachsen wird. Zu den Top Produkten zählen neben Oberbekleidung in diesem Jahr Kleider, Hosen und Schmuck.

Außerdem erfuhren wir, welche Farben und Produkte bei den Männern sowie bei den Frauen aktuell beliebt sind und welche Teile die Deutschen gerade am liebsten shoppen. Eigentlich kann ich es kaum glauben, dass Meggings so beliebt sein sollen.

Schön zu sehen ist jedoch, dass die breite Masse demnach sich am liebsten auf Blogs zu neuen Trends inspirieren lassen – erkennbar an der längsten Conversion Time.

Weitere Details des Fashionbarometers könnt ihr aus der folgenden Grafik entnehmen:

Awin Fashionbarometer 2017

Grafik: Awin

Was sagt ihr zu dieser aktuellen Statistik?

Vielen Dank an Awin für den schönen und interessanten Tag und für die Einladung zu dieser tollen Veranstaltung.
 

 

5 Kommentare

  1. Mega interessant! Awin macht echt tolle Arbeit! Ich war auch im Juli auf einer Schulung bei ihnen im Haus, für den Shop bei dem ich arbeite.

    Liebe Grüße
    Jil

  2. Ich liebe es mich durch solche Fakten zu lesen und finde natürlich besonders Fakten rund um Fashion interessant. Ich hätte nicht gedacht, dass es “nur” 1,9 Stücke pro Warenkorb sind, sondern die Zahl doch etwas höher angesetzt.

    Liebe Grüße an dich, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *