Coca Cola Light: Jetzt designt Marc Jacobs

Vielleicht habt ihr es schon vernommen: Designer Marc Jacobs ist der neue Creative Director von Coca Cola Light. Zum 30-jährigen Bestehen von Coca Cola Light in Europa feiert nämlich das Unternehmen die Neugestaltung der Dosen und Flaschen, welche ab kommendem Monat erhältlich sein werden.

Ich frage mich bei solchen News jedoch immer, ob die Designer mit ihren eigenen Arbeiten nicht ausgelastet sind. Entwürfe für Louis Vuitton, Marc Jacobs oder für Marc by Marc Jacobs – woher nehmen die Designer wie zuletzt Karl Lagerfeld oder Jean Paul Gaultier all die ganze Zeit, um noch für andere Unternehmen kreativ tätig zu sein?

Na gut. Kann mir auch egal sein. Ich als „Coke Light“-Flaschen-Designer-Sammlerin freue mich, dass Marc Jacobs nun an der Reihe ist. Die Flaschen sollen nicht nur die alten Looks ersetzten, sie sollen in drei verschiedenen Aufmachungen erhältlich sein – jede eine Hommage an ein anderes der drei Jahrzehnte. Kreative Illustrationen aus der Fashion-Welt sollen thematisch die 80er-, 90er- und 2000er-Jahre darstellen. Ich bin sehr gespannt.

Und obwohl ich Marc Jacobs sehr mag, finde ich die „Oben-Ohne“-Kampagne (abgelichtet von Stéphane Sednaoui) nicht so schön. Vielleicht dachte man sich „Sex sells“ und auch wenn sein Körper mit fast 50 Jahren immer noch richtig gut aussieht, wirken seine Tätowierungen eher störend. Oder was sagt ihr zu den Bildern?

2 Kommentare

  1. Ich sehe das ganz ähnlich! Ich freu mich zwar auf die Flaschendesigns, aber die Werbebilder mit ihm sprechen mich nicht so an. Er sieht klasse aus, aber die Tattoos machen das Bild für meinen Geschmack viel zu unruhig!

  2. So ein Körper mit 49 (!) Jahren – nicht schlecht! Ich mag ihn und die Fotos sehen super aus. Mich würde die Bedeutung seiner Tattoos interessieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *