Gewinnspiel: »Das McBook – (fast) alles über McDonald’s« von Alexandra Reinwarth*

Das McBook - (fast) alles über McDonald's Alexandra Reinwarth 01

Anzeige

McDonald’s – ein Unternehmen der Superlative. Ich würde behaupten, dass wirklich Jeder das goldene M der Fast Food-Kette zuordnen kann. Längst ist McDonald’s zu einem Bestandteil unserer Kultur geworden und gehört zum Lifestyle vieler Menschen dazu. Weil ich mit der Juniortüte aufgewachsen bin und diese nach wie vor sehr gerne bestelle, möchte ich euch heute die Neuerscheinung »Das McBook – (fast) alles über McDonald’s« von Alexandra Reinwarth vorstellen und verlosen.

Welches Kind kann eigentlich der Juniortüte widerstehen? Schon damals habe ich mir oft die Tüte nur gekauft, um die besonderen Spielzeuge, die es als kleines Geschenk dazu gab, zu bekommen. Ich vergaß: Die Juniortüte würde ja 1999 umbenannt in „Happy Meal“. Gleichzeitig wurde auch die Papiertüte der Juniortüte gegen die rote Box getauscht, wie es sie heute noch gibt. Schon komisch, denn wenn ich mit meinen Kids zu »Mäckie« gehe, dann spreche ich heutzutage immer noch von einer Juniortüte, die sie bestellen können.

Wusstet ihr, dass 1979 in Amerika das erste McDonald’s Kindermenü der Welt verkauft wurde? Oder dass weltweit pro Sekunde über 75 Burger verkauft werden – die Kundenzahl entspricht pro Tag etwa einem Prozent der gesamten Weltbevölkerung? Es ist wirklich unglaublich, wie viele interessante Fakten es zu diesem Multi-Unternehmen gibt. Ja, ich kann jetzt mit Fachwissen, kuriosen Anekdoten und zahlreichen Geschichten über McDonald’s glänzen, denn ich durfte das neue Buch von Spiegel-Bestsellerautorin Alexandra Reinwarth bereits lesen, welches ich auch als „die Wahrheit über McDonald’s“ bezeichnen würde. In »Das McBook – (fast) alles über McDonald’s« steht tatsächlich (fast) alles über McDonald’s drin, was man über das Unternehmen jemals in Erfahrung bringen wollte. Äußerst unterhaltsam schildert Alexandra Reinwarth ihr Blick hinter die Kulissen, den sie in das Unternehmen werfen durfte.

Das Buch macht Spaß zu lesen und die Zeichnungen mit den Funfacts haben nicht nur meine Kids amüsiert. Hintergrundwissen über solch eine riesige Fastfood-Kette zu haben, ist nicht nur cool, man kann bei seinem nächsten McDonald’s Besuch mit seinem Wissen glänzen und Vorurteilen entgegen halten.

Das McBook ist im Riva Verlag erschienen und kostet 8,99 Euro.

Das McBook - (fast) alles über McDonald's Alexandra Reinwarth 04

Gewinnspiel

Falls ihr mein Exemplar gewinnen wollt, braucht ihr nur einen Kommentar mit eurem Namen und gültiger Email-Adresse unter diesem Artikel zu hinterlassen. Da das Buch an meine treuen Leser gehen soll, solltet ihr entweder Fan von GlamourSister auf Facebook werden bzw. sein, mir auf Google+, Instagram oder Twitter folgen.

Natürlich freue ich mich auch über ein Teilen, Plusen und Weitersagen. Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 22. Oktober 2017, 24 Uhr! Der Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands. Auch müsst ihr mind. 16 Jahre alt sein.

Der Gewinner wird von mir persönlich benachrichtigt und hat dann eine Woche Zeit sich zu melden. Reagiert der Gewinner nicht, wird neu ausgelost. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Ich wünsche euch allen viel Glück.

Das McBook - (fast) alles über McDonald's Alexandra Reinwarth 02

Mein persönlicher McDonald’s Funfact

Als ich 1996 in Israel war, habe ich mir bei McDonald’s zwei Cheeseburger bestellt. Ich hatte großen Hunger und freute mich auf den schnellen Snack, den ich während einer Rastpause mit dem Bus essen wollte. Als die beiden Cheeseburger fertig waren, packte der Mitarbeiter an der Kasse die beiden Burger aus, legte sie auf das Tablett und nahm eine Ausstechform in die Hand, die einen Stern darstellte. Zu meiner Verwunderung stach er nun mit der Sternenform auf den Burger, entfernte die Überreste in den Müll und überreichte mir die beiden Burger, die nun in einer Sternenform waren. Ich schaute die beiden, kleinen Cheeseburger an und wusste in dem Moment nicht, wie ich reagieren sollte. Nun hatte ich zwei kleine Sternchen- Cheeseburger, die beim Hochheben fast zerfallen sind. Satt war ich nach diesen beiden Snacks nicht, habe mir aber auch nichts Weiteres in diesem McDonald’s bestellt. Das Ausstechen hatte einfach zu lange gedauert und ich wollte gar nicht wissen, was sie mit den Pommes machen würden – vielleicht alle auf ein und dieselbe Länge schneiden?

Habt ihr auch schon einmal solch eine ähnliche Situation / ein Funfact bei McDonald’s erlebt? Wie hört sich „Das McBook“ für euch an?

Das McBook - (fast) alles über McDonald's Alexandra Reinwarth 03

*Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen bezahlten Artikel. Meine Meinung blieb davon unberührt.

18 Kommentare

  1. Als Teenager war ich immer sehr oft da und habe nur dadurch Lust auf Burger essen bekommen (habe davor Burger nie gemocht) – damals, bevor ich vieles überdacht habe. Das letzte Mal war ich in Bangkok vor 2 Jahren bei Mc Donalds, die haben da auch ein lustiges Menü :)

    Liebe Grüße,
    Malin |Spark&Bark
    xx

  2. Also ich muss zugeben, dass ich ab und an super gern dort esse! Hihi, ich fänd es klasse das Buch mal zu lesen.

    Liebste Grüße
    Jil

  3. Liebe Christin,
    als erste Teilnehmerin des Gewinnspiels darf ich dir verraten, dass die Glücksfee deinen Namen gezogen hat: Herzlichen Glückwunsch – Du hast das Buch gewonnen. Viel Spaß beim Lesen. Eine Email ist schon an dich raus. Liebe Grüße Marie

  4. Klingt interessant
    Ich kenne auch nich die junior tüte. Aber das ist ja schon soooo lange her
    Folge dir ua via Facebook
    Lg

  5. Klingt interessant und amüsant, dieses Buch. Ich selbst habe die Junior-Tüte nie probiert oder kennengelernt, aber ich bestelle immer noch den “Fish Mac” als solchen, der schon lange nicht mehr so heißt, und nie hat mich jemand korrigiert bzw. darauf hingewiesen… “Filet au Fish” klingt einfach nur überkandidelt und prätentiös, finde ich.. ;) Würde das Buch gerne lesen – schönen Sonntag!

  6. oh das Buch hört sich wirklich toll an! Vielen Dank für die tolle Rezension :) Würde mich riesig darüber freuen!

    Liebe Grüße
    Kati

  7. Liebes Buch, komm zu mir, ich nehme dich mit zu Bett, du darfst mit in den Strandkorb und auf meinen Sessel vor dem Kamin und natürlich essen wir auch zusammen.

  8. Oh ich kenne die Juniortüte auch noch und auch heute ist das für mich noch die Juniortüte. Diese komische Box, die sich Happy Meal nennt, ist einfach nicht das gleiche.
    Früher habe ich bei Mc Donalds den ein oder anderen Kindergeburtstag gefeiert. Ich glaube auch das gibt es heute so nicht mehr … Jedenfalls hatte früher fast jeder Mc Donalds eine Geburtstagsecke für Kinder.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

  9. Gerne würde ich die Bestsellerautorin Alexandra Reinwarth bei ihrer spannenden Odyssey hinter den Kulissen des Weltkonzerns begleiten und dabei allerlei kuriosen Anekdoten und skurrilen Fakten frönen!

  10. Hallo meine Liebe,

    das Buch hört sich klasse an und ich würde es gerne einmal lesen :) Ich würde mich sehr darüber freuen!

    liebe Grüße und einen schönen Dienstag wünsche ich Dir
    christina

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *