Ausprobiert: Wella Professionals „American Blow Dry“ bei Shan Rahimkhan Berlin

Wella Professionals American Blow Dry Hollywood Glam 05

Haarstylisten lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen, um unsere Haare in Top-Form zu bringen. So auch Wella Professionals, die mit „American Blow Dry“ DEN Styling-Trend des Jahres aus den USA nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz holen. Ich durfte im angesagten Salon Shan Rahimkhan in Berlin gestern den Service testen und war nicht ganz so begeistert, wie ich es gehofft hatte.

Der Wella Professionals Salon-Service „American Blow Dry“ soll schnell und unkompliziert funktionieren: Man entscheidet sich für einen der vier angebotenen Looks („Vegas Volume“ – Voluminöse Haare mit dezenten Wellen, „Miami Beach Waves“ – lockere Strähnchen mit vielen Wellen, „Manhattan Sleek“ – glatt-geföhntes Haar oder „Hollywood Glam“ – großzügige Wellen mit viel Volumen) und in gut 45 Minuten schenkt der neue Service einen individuellen, frischen Look, ohne dass der Friseur die Schere ansetzt oder Farbe anrührt.

Da ich nach dem Friseurtermin noch ein Event besuchen wollte, entschied ich mich für den voluminösen Style „Hollywood Glam“. Nachdem meine Haare gewaschen und massiert wurden (die Kopfmassage war so schön lange und entspannend und auch der Massagestuhl, auf dem ich während des Haarewaschens saß, war so beruhigend und gemütlich) ging es zum Föhnen.

Richtig zum Föhnen. Denn meine Frisur wurde nicht mit einem Lockenstab frisiert, sondern nur mit einem Föhn, einer Rundbürste und ein paar Lockenwicklern. Knapp 60 Minuten saß ich also auf dem Stuhl und die Friseurmeisterin föhnte, föhnte und föhnte. Bitte versteht mich nicht falsch, das Ergebnis meiner Frisur hat mich richtig begeistert, aber das Geräusch beim Föhnen hat mich bereits nach 20 Minuten genervt. Jede einzelne Strähne wurde immer und immer wieder mit einer Rundbürste bearbeitet. Ich habe noch nie gesehen, dass eine Haarsträhne so lange geföhnt werden kann.

Das Ergebnis war natürlich traumhaft. Ich hatte so eine tolle Mähne, dass ich mir wie ein Model für eine Wella-Werbung vorkam. Da meine Haare jedoch sehr kräftig, voll und schwer sind, hat die Frisur nicht einmal 4 Stunden gehalten.

Fazit: Ein Termin in diesem schicken Ambiente lohnt sich bestimmt, wenn man sich die Haare schneiden lassen möchte – die anderen Kunden sahen jedenfalls sehr zufrieden aus. Alleine das Haarewaschen ist dort ein entspannendes Erlebnis. Der hochgelobte und angesagte Service „American Blow Dry“ hat mich persönlich nicht überzeugt. Von der „Haltbarkeit“ meiner Locken war ich nicht überrascht. Ich kenne meine Haare und konnte mir schon denken, dass das nicht lange anhält. Ich glaube nur, dass mit einem Lockenstab der Look meiner Frisur bestimmt ähnlich voluminös geworden wäre. Die Idee, ein neues Haarstyling mit einem Föhn verpasst zu bekommen, ist eigentlich eine tolle und gewiss schonendere Methode, aber vorher sollten doch bitte die Hersteller Föhne entwickeln, die kein so lautes Föhn-Geräusch abgeben (Augenzwinkern).

Was sagt ihr zu meiner „American Blow Dry“-Frisur?

PS: Waschen und Föhnen kostet ab 35,- Euro.

Wella Professionals American Blow Dry Hollywood Glam

Wella Professionals American Blow Dry Hollywood Glam 02

Wella Professionals American Blow Dry Hollywood Glam 03

Wella Professionals American Blow Dry Hollywood Glam 04

PS: Vielen Dank an RPM-PR, dass ich den neuen Service einmal ausprobieren durfte.

 

 

3 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *