Auf dem Berg Kreuzkogel mit Merrell-Winterboots

skigebiet-berg-kreuzkogel-01

Für mich war es das absolute Highlight: An unserem letzten Tag der Pressereise nach Bad Gastein fuhren wir mit den Gondeln hoch zum Berg Kreuzkogel, von dem aus man einen fantastischen Blick über die Alpen hat. Ich war noch nie richtig in den Bergen bei Schnee und so war es für mich das erste Mal, dass ich solch eine wunderschöne Aussicht genießen konnte.

Der Wecker klingelte am vergangenen Sonntag 6.00 Uhr in der früh und ich war noch immer ganz müde vom Vortag, an dem ich bis spät in den Abend eine feierliche Veranstaltung im Hotel EUROPÄISCHER HOF besuchte. 7.00 Uhr brachte das Hotelshuttle uns Pressevertreter dann zu den Gondeln der Gastein Goldbergbahn, die uns hoch zum Berg Kreuzkogel fuhren. Nach knapp 20 Minuten Fahrzeit bot sich uns allen ein atemberaubender Ausblick. Ich musste so lachen, als uns beim Ausstieg erst einmal einen Schnaps angeboten wurde. Ok, nichts im Magen aber aber erst mal ‘nen Schnaps – naja, es gibt Schlimmeres. Dann ging es weiter zu Fuß hoch zum Gipfel des Kreuzkogel und seinem Gipfelkreuz und ich sag euch, es war dann doch ein wenig anstrengend. Denn obwohl ich wirklich nur einen ganz kleinen Schluck getrunken habe, ging der Alkohol bei mir gleich in den Kopf. Da es auch ein wenig rutschig auf dem Schnee war, freute ich mich umso mehr über meine neuen Schneeboots, die ich noch extra für die Reise von Merrell zur Verfügung gestellt bekommen habe.

skigebiet-berg-kreuzkogel-02

skigebiet-berg-kreuzkogel-03

skigebiet-berg-kreuzkogel-04

skigebiet-berg-kreuzkogel-05

skigebiet-berg-kreuzkogel-06

skigebiet-berg-kreuzkogel-07

Wir durften aber nicht nur den Rundumblick auf die Bergwelt der Hohen Tauern erfahren, in einer kleinen Glas Aluminium-Kugel haben wir anschließend auf der Bergstation ein wunderbares Frühstück genießen können, das wirklich keine Wünsche offen ließ (samt Rührei und frischen Waffeln). Es war so schön und gemütlich in solch einer lieben Truppe in 2.000 m Höhe samt Rundumblick solch ein Gipfelfrühstück zu erleben.

dav

Und nachdem wir kurz im Hotel unsere Koffer abgeholt hatten, ging es zum Mittagessen auf die legendäre Bellevue-Alm, eine der ältesten und geschichtsträchtigsten Almhütten Österreichs. Nach einer 40-Minütigen Wanderung bergauf freute ich mich auf ein 3-Gang-Menü mit Schmankerln aus dem Salzburger Land. Ich weiß nicht, ob es am Schlafmangel lag, aber ich fand die kurze Wanderung doch sehr anstrengend (oder ich habe einfach keine Kondition) – aber das romantische Bergpanorama und das leckere Essen war die ganze Mühe wert.

dav

mde

Mein Trip nach Bad Gastein war zwar nur ein sehr kurzer, aber ich habe wirklich sehr viele schöne Erinnerungen mitgenommen – und dafür bedanke ich mich bei dem Hotel und der PR-Agentur wirklich sehr. Übrigens könnt ihr das exklusive Frühstück auf der Bergstation zu einem Preis von 48,- Euro pro Person ebenfalls erleben. Es ist zwar nicht gerade billig, aber das Frühstück ist dafür umso reichhaltiger gedeckt (weitere Infos dazu findet ihr hier).

Noch etwas zu meinen super Merrell-Winterboots: Ich habe diese Schuhe die ganze Zeit der Pressereise getragen, da sie nicht nur meine Füße super schön warm gehalten haben, die Arctic Grip Sohle war für die ganzen Outdooraktivitäten wie geschaffen. Vor allem auf rutschigen, nassen und eisigen Untergründen bot der Schuh einen tollen Halt. Falls ihr euch eventuell gerade einen tollen Winter-Wanderschuh zulegen wollt – ich kann euch das Modell Capra Glacial Ice von Merrell wirklich sehr empfehlen (und meine Jacke, die ich euch hier schon einmal genauer vorgestellt habe ebenfalls).

Ein großes Dankeschön geht noch an die liebe Carmen von Chamy. Sie hat mich und meine Schuhe auf dem Berg für mich abgelichtet.

Kennt ihr eigentlich den Kreuzkogel oder Bad Gastein? Und wie findet ihr die Fotos?

merrell-grapa-glacial-ice-schuhe-outfit-03

merrell-grapa-glacial-ice-schuhe-outfit-02

merrell-grapa-glacial-ice-schuhe-outfit-01

merrell-grapa-glacial-ice-schuhe-outfit

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *