Meine ArtNight Erfahrung “Glitzer”

Meine ArtNight Erfahrung Glitzer 01

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.

Die Seele baumeln lassen, abschalten und dabei kreativ sein. Bei den Veranstaltungen von ArtNight kann man genau dies in entspannter Atmosphäre zusammen mit Anderen erleben. Heute möchte ich mit euch meine erste ArtNight Erfahrung teilen, bei der ich bei dem Malkurs “Glitzer” teilgenommen habe.

Vielleicht habt ihr es in meinen Instagram Storys gesehen: Im vergangenen Monat besuchte ich eine ArtNight, bei der ich ein blaues Gemälde mit viel Glitzer gemalt habe. Die ArtNight ist eine Art Malkurs, die einmalig in szenigen Locations stattfindet und zwei Stunden dauert. Dabei hat man die Wahl zwischen ganz verschiedenen Motiven, die man dann unter Anleitung nachmalt.

Meine ArtNight Erfahrung Glitzer 02

Da ich nicht viel Erfahrung mit dem Malen auf Leinwänden habe und ich mich nicht an ein Porträt oder an eine Landschaft gewagt habe, entschied ich mich für ein abstraktes Motiv, welches mir als recht leicht nachzumalen erschien. Der Kurs für das Bild “Glitzer” fand im Junction Café in Berlin-Kreuzberg statt, zu dem noch knapp 15 weitere Teilnehmer gekommen waren. Das Publikum bestand fast ausschließlich aus Frauen (nur ein Mann war dabei), die alterstechnisch alle in meinem Alter waren. In kleinen Gruppen saßen wir an Tischen, auf denen eine kleine Staffelei inklusive Leinwand und Palette mit verschiedenen Farben aufgebaut waren. Pinsel und eine Schürze für jeden lagen auch bereit. Nachdem alle Platz genommen hatten, stellte sich die Künstlerin kurz vor, erklärte uns, was in den nächsten zwei Stunden passieren wird und schon durften wir mit dem Malen beginnen.

Meine ArtNight Erfahrung Glitzer 03

Zuerst wurde die Leinwand mit der Hintergrundfarbe versehen. Die leitende Künstlerin erklärte die Maltechniken und worauf man achten sollte. Zwar war das Motiv vorgegeben, aber von den Farben her war man jedoch sehr frei. So wählten einige ein kräftiges Rot als Hintergrund, Grün oder auch Pink. Es entstanden auch sehr bunte Gemälde, die sogar mit verschiedenen, abstrakten Motiven versehen waren. Da ich lange nicht gemalt habe, hielt ich sehr an der Vorlage fest. Der Kreativität waren keinerlei Grenzen gesetzt und jeder durfte Malen, so wie er es wollte. Was von einigen Teilnehmern jedoch ein wenig kritisiert wurde, fand ich dabei besonders toll. Auch wenn ich der Vorlage treu geblieben bin, so fand ich die Möglichkeit, das Gemälde nach persönlichen Vorlieben zu gestalten, besonders gut. Denn obwohl viele ein ähnliches Motiv malten, kamen ganz verschiedene Ergebnisse heraus – und das fand ich am Ende besonders spannend und hat die Veranstaltung umso interessanter gemacht. Als dann noch das Glitzer ins Spiel kam, wurden die Gemälde alle noch viel schöner. ;-)

Meine ArtNight Erfahrung Glitzer 04

Fazit
Das Malen hat mir tatsächlich viel Freude bereitet. Ich saß an einem Tisch mit sehr netten Mädels, mit denen ich mich gut unterhalten habe. Ich konnte zudem in den zwei Stunden komplett abschalten und habe mich nur auf mein Bild konzentriert. Mit meinem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Das Bild habe ich sogar bei mir im Flur aufgehängt. Für Nicht-Mal-Profis wie ich es bin, die gerne einmal in gemütlicher Atmosphäre, entspannt und mit anderen Menschen ein schönes Bildchen malen möchten, kann ich die Veranstaltung sehr empfehlen.

Der Kurs “Glitzer” kostet 34,- Euro und wird in verschiedenen Städten angeboten. Auf der Webseite von ArtNight könnt ihr euch zudem noch für andere Motive entscheiden. Jedes Bild darf am Ende natürlich mit nach Hause genommen werden.

Meine ArtNight Erfahrung Glitzer 05

Meine ArtNight Erfahrung Glitzer 06

1 Kommentar

  1. Dein Bild auf Leinwand sieht sehr schön aus! Ich mag abstrakte Kunst :) Ich wusste gar nicht, dass es solche Events gibt, das klingt aber sehr interessant.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *